Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Verkehrssicherheitstage an Berufsbildender Schule

Am 07.05. und 08.05.2024 führte die Werner-von-Siemens-Schule zwei Verkehrssicherheitstage durch.

Zusammen mit den Netzwerkpartnern- Verkehrswacht, ADAC, BADS und den Beauftragten der Schule- organisierte der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Hildesheim zum wiederholten Mal diese Veranstaltung. Schülerinnen und Schüler von 14 Klassen hatten die Möglichkeit, an den theoretischen und praktischen Teilen teilzunehmen. Auch in diesem Jahr ging es dabei um die Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr, insbesondere um die Beeinträchtigung durch Cannabis und um die gegenseitige Rücksichtnahme.

Bei einem Ablenkungsparkour konnten die Teilnehmenden feststellen, wie die Fahrt mit Handy ausfällt. Zudem konnten sie beim Überschlagssimulator einen Eindruck gewinnen, wie es sich anfühlt, wenn sich ein Fahrzeug überschlägt. Auch die „Rauschbrillen“, die eine Atemalkoholbeeinflussung von 1,3 bis 1,6 Promille simulieren, hinterließen einen bleibenden Eindruck. In diesem Jahr war erstmalig auch ein Fahrsimulator des BADS- Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr- eingesetzt. Hier konnten die Teilnehmenden u.a. ihre Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr testen. Ein weiterer praktischer Teil war die Nutzung von sogenannten VR- Brillen- Virtual-Reality-Brillen-, mit denen die Nutzenden verschiedene Szenarien im Verkehrsraum erleben konnten.

Im Jahre 2023 gab es in Stadt und Landkreis Hildesheim insgesamt 7760 Verkehrsunfälle. In 1372 Fällen waren junge Fahrende, im Alter von 18- 24 Jahren, beteiligt. Auf die Risikogruppe „Junge Erwachsene“ wird sich demnach die Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei weiter konzentrieren.

Foto: Polizei Hildesheim