Dienstag, April 23Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Neue Sporthalle in Himmelsthür eingeweiht

Schülerinnen der 10. Klasse der Realschule Himmelsthür boten – passend zum Anlass – eine sportliche Tanzvorstellung.

Die Stadt Hildesheim hat in Zusammenarbeit mit der Firma Mehrings (Hude) eine Zweifeldsporthalle auf dem Grundstück der Realschule Himmelsthür errichtet. Heute konnte Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer die Halle, die bereits seit einigen Wochen genutzt wird, feierlich eröffnen: „Die neue Halle ist nicht nur für die Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht, sondern auch für den vielfältigen Vereinssport in Himmelsthür ein großer Gewinn! In den letzten Jahren hat die Stadt Hildesheim viel in die Substanz von Schulen und Kitas investiert, nun sind auch die Sporthallen dran. Neben der Halle in Himmelsthür wird gerade die Sporthalle in der Greifswalder Straße neu errichtet und die Turnhalle der RBG zur Multifunktionshalle umgebaut. Damit stärken wir den Schul- und Vereinssport in Hildesheim maßgeblich für die nächsten Jahrzehnte“, so Dr. Meyer. Zudem sei der Kostenrahmen von 5,9 Mio. Euro gehalten worden, was in Zeiten von Baupreisexplosionen längst nicht alltäglich sei. Insofern habe sich die Generalunternehmervergabe als die richtige Entscheidung erwiesen.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer weihte die neue Sporthalle im Beisein zahlreicher Gäste sowie vieler Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte ein.

Auch Ortsbürgermeister Dr. Christian Stock, Schulleiterin Ellen Osterode-Meyer und Schülersprecherin/Schülersprecher Aylin El-Trabulski und Nick Goltsmann (Klasse 10c) begrüßten den Hallenneubau im Rahmen der Einweihung, die sportlich und musikalisch von Schülerinnen und Schülern der Realschule mitgestaltet wurde. Zudem bietet der Neubau nun ganz andere Möglichkeiten: Bei Veranstaltungen finden bis zu 100 Personen im Innenraum der Halle auf einer Tribüne Platz. Die Nutzfläche umfasst ca. 1.460 m² auf einem ca. 4.570 m² großen Grundstück.

Schülerinnen der Klassen 6a und 6d begrüßten die Gäste der Einweihungsfeier mit dem Lied der Realschule Himmelsthür.

Ein weiterer positiver Aspekt ist mit Blick auf den Klimaschutz die Photovoltaikanlage auf der Dachfläche des Gebäudes, welche die Realschule Himmelsthür sowie die Sporthalle mit Strom versorgt. Zudem wird das Außengelände zwischen Halle und Schule bis Mitte des Jahres attraktiver gestaltet. Ergänzt wird das Angebot durch eine Boulderwand an der neuen Sporthalle. Darüber hinaus entsteht an der Jahnstraße auf einem zweiten Baufeld vor der Realschule Himmelsthür ein neuer Parkplatz mit insgesamt 30 Einstellplätzen. Diese sollen nach den Sommerferien fertiggestellt sein.

Eckdaten:

Wettbewerbs- und Verhandlungsverfahren: bis Januar 2022

Vertragsabschluss mit Fa. Mehrings: März 2022

Abbruchbeginn: Oktober 2023

Fertigstellung: Herbst 2023

Inbetriebnahme der Halle durch Schule und Vereine: Januar 2024

 

Fotos: oh/Stadt Hildesheim