Freitag, April 12Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Stock ‘n‘ Roll verabschiedet sich für diese Saison

Nach 31 Tagen Stockschieß- und Rollschuhlaufvergnügen endete am vergangenen Sonntag die Premiere des neuen Veranstaltungsformats Stock ‘n‘ Roll. Mehr als vier Wochen lang hatten Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Tricks zu üben oder einfach entspannte Runden zu drehen. Die Veranstaltung brachte den Geist der 70er und 80er Jahre zurück und sorgte für Spaß bei allen Altersklassen. Zudem konnten abends die insgesamt vier Bahnen zum Stockschießen genutzt werden.

Zielen, Schwung holen, schießen – Eine bekannte Abfolge bei vielen Hildesheimern und Hildesheimerinnen: die vier Stockbahnen wurden in diesem Jahr etwa 120 Mal gebucht. Etwa 1.500 Stocksportler ließen die roten und blauen Stöcke mit Sommersohlen über die Bahnen flitzen. Absoluter Höhepunkt und Besuchermagnet der Veranstaltung bleibt damit wie auch schon zur Eiszeit der Sparkassen-Cup, bei welchem sich die besten Stocksportler Hildesheims untereinander messen konnten. Bei einem der größten Wettbewerbe der Stadt gingen in dem diesjährigen Turnier insgesamt 50 Teams ins Rennen. Die Siegertrophäe sicherte sich nach fünf Vorrundenterminen und einer erfolgreichen Endrunde das Team „Verhext“ in der Finalpartie gegen den „Rauchersportverein Hildesheim“. Den dritten Platz belegte das Team „ICE GOONIES“. „Wir sind dieses Jahr mit weniger Teams beim Sparkassen-Cup gestartet, um erst mal wieder nach zwei Jahren Pause reinzukommen. Die Plätze waren schnell vergeben. Auch anfängliche Zweifel, ob das Stockschießen ohne Eis funktioniert konnten schnell beseitigt werden“, erklärt Karl-Heinz Krüger von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, dem Titelsponsor der Stockmeisterschaft und Premiumsponsor des „Stock ´n´ Roll“.

Der Ausbau des Gastronomie-Angebots in den Pagoden stieß bei den Besuchern und Besucherinnen auf positive Resonanz und trug zu einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität bei. Neben zahlreichen Heiß- und Kaltgetränken waren Brezeln, Donuts, Muffins und bunten Tüten mit Fruchtgummi sehr gefragt – besonders beim jüngeren Publikum. Schulklassen und Kindergartengruppen nutzten die Rollschuhbahn im Vergleich zur Eisbahn aber eher verhalten. Dennoch kamen etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler aus rund 34 Schulklassen sowie Gruppen, die sich über den auf die Rollschubahn verlegten Unterricht freuten.

Der Aufbau der Veranstaltung „Stock ´n´ Roll“ wurde positiv aufgenommen. Das eigens neu erstellte Corporate Design bekam viel Zuspruch. Und auch die Überdachung der Bahn durch ein Zelt war gut. Es gab einige Regentage, was aufgrund des Aufbaus jedoch kein Problem darstellte.

Nach 31 Tagen Stock ‘n‘ Roll ziehen die Veranstalter nun Bilanz: „Leider hat es etwas gedauert, bis sich das Publikum an das neue Angebot gewöhnt hat. In den letzten zwei Wochen waren wir mit dem Zuspruch sehr zufrieden. Davor gab es einigen Leerlauf. Offensichtlich musste es sich erst herumsprechen.“, so Fritz S. Ahrberg, Geschäftsführer der Hildesheim Marketing GmbH. Er ergänzt: „Wir werden das nun im Detail auswerten und dann entscheiden, ob es eine Neuauflage im kommenden Jahr geben wird. Die viele positive Resonanz spricht durchaus dafür.“ Auch in diesem Jahr engagierten sich wieder zahlreiche Unternehmen und trugen so zu einer gelungenen Veranstaltung auf dem Platz An der Lilie bei. „Am Ende ist es natürlich auch den Sponsoren und zum Teil langjährigen Partnern zu verdanken, dass Veranstaltungen wie die Rollschuhbahn möglich sind“, betont Friederike Schierz.

 

Unterstützer Stock ‘n‘ Roll

Die Hildesheim Marketing GmbH veranstaltet die Veranstaltung „Stock ´n´ Roll“ mit der Unterstützung des Premiumsponsors Sparkasse Hildesheim Goslar Peine sowie der Hauptsponsoren gbg Wohnungsbaugesellschaft Hildesheim AG, EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG, Harzwasserwerke GmbH, Rollis rollende Theken GmbH, Saba Park Deutschland GmbH sowie den Basissponsoren Werbegemeinschaft Arneken Galerie Hildesheim GbR und Unternehmer Hildesheim e.V.. Zudem engagieren sich zahlreiche weitere Bandensponsoren für die Veranstaltung.

 

 

Foto: oh/Hildesheim Marketing GmbH, Lars Grieber