Freitag, April 12Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

4. Tag der Verkehrssicherheitswoche

Am vierten Tag der Verkehrssicherheitswoche fanden mehrere Verkehrsüberwachungsmaßnahmen statt.

Von 09:00 Uhr – 14:30 Uhr wurden die Beamten aus Bad Salzdetfurth tatkräftig durch die Zentrale Polizeidirektion Hannover unterstützt. An der B6 in 31188 Astenbeck führten die eingesetzten Beamten Geschwindigkeitskontrollen, sowie anlassunbezogene Verkehrskontrollen durch. Über 40 Kraftfahrzeuge konnten dadurch kontrolliert werden. Es konnten innerhalb von 90 Minuten elf Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Drei Verkehrsteilnehmer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um über 15 km/h. Den Kraftfahrzeugführern droht nun ein Bußgeld von 60,00 Euro (zzgl. Verfahrenskosten). An einem Kraftfahrzeug konnten die Beamten unerlaubte Anbauteile feststellen, wodurch die Betriebserlaubnis erloschen ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt, dem Kraftfahrzeugführer droht ein Bußgeld.

Des Weiteren fanden Geschwindigkeitskontrollen in 31195 Wöllersheim statt. Bei innerorts erlaubten 50 km/h konnte ein Verkehrsteilnehmer mit 70 km/h gemessen werden. Dem Kraftfahrzeugführer drohen nun ein Bußgeld von 115,00 Euro (zzgl. Verfahrenskosten) und ein Punkt in Flensburg.

Bei einer anschließenden Geschwindigkeitskontrolle an der L492 (Wendhausen – Heinde) konnten 16 Verstöße festgestellt werden. Bei erlaubten 50 km/h außerorts konnte ein Kraftfahrzeugführer mit 100 km/h festgestellt werden. Dem Kraftfahrzeugführer drohen 350,00 Euro (zzgl. Verfahrenskosten), zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat.

Foto: oh/Polizeiinspektion Hildesheim