Mittwoch, Februar 28Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Mobile Wassersperren in die Innerste/Hildesheim gestürzt

Wassersperren Innersteufer – Große Venedig, Hildesheim.

Am heutigen Neujahrs-Vormittag (01.01.2024, 10:30 Uhr) wurden der Polizei Beschädigungen an mehreren mobilen Wassersperren (den sog. „Floodtubes“) im Bereich Große Venedig (Hildesheim), Ufer Innerste, gemeldet.

Bei den Wassersperren handelt es sich um meterlange, große Schlauchbehälter, die mit Wasserfüllung ein jeweiliges Gewicht von mehreren Tonnen aufweisen und zum Hochwasserschutz an Flussufern eingesetzt werden. Über eine Länge von über 100 Metern waren 6 Wassersperren in die Innerste gefallen und teilweise durch entstandene Lecks unbrauchbar geworden. Laut Passanten sollen für das Abrutschen der Sperren Eltern mit ihren Kindern verantwortlich gewesen sein; dabei hatten die Kinder sogar zum Teil auf den Wassersperren, ohne ausreichenden Halt, gespielt.

In diesem Zusammenhang wird durch die Polizei auf das hohe Gefahrenpotential und auf das Verantwortungsmaß von Eltern für ihre Kinder hingewiesen. Bei Betreten der Wassersperren und einem möglichen Sturz in die Innerste besteht äußerste Lebensgefahr.

Etwaige Anwohner und Zeugen, die relevante Angaben zu den Personen an den Sperren machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen.

Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt, ein Ermittlungsverfahren wegen Zerstörung wichtiger Einsatzmittel wurde zunächst eingeleitet.

Foto: oh/Polizei Hildesheim