Mittwoch, Februar 21Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Matinee zu „Endstation“ am Sonntag, 7. Januar

Erste Einblicke in das Schauspiel „Endstation“ gibt das Kreativteam bei der Matinee am Sonntag, 7. Januar, 11:15 Uhr, im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim. Der Eintritt ist frei. Die Premiere findet am 13. Januar statt.

In einem Nachtzug zwischen London und Edinburgh ein Mathematiker und ein junger Geistlicher. Ersterer arbeitet für das britische Atomwaffenprogramm und hat jahrzehntelang für die Sowjetunion spioniert. Sein sich harmlos gebendes Gegenüber verdächtigt er bald, ein Spion zu sein. So entspannt sich zwischen den beiden ein Schlagabtausch, in dem es schnell ums Ganze gehen wird.

Der britische Bestsellerautor John le Carré lieferte 1973 das Drehbuch für den deutschen Spionagefilm Endstation. Mit Nina Carolin und Martin Schwartengräber, die schauspielerisch alle Register ziehen, und dem Musiker Marcel Rudert spürt Regisseur Milan Pešl einer Situation nach, in die wir alle geraten können: Ein Mensch muss sich und einem Gegenüber Rechenschaft über sein Leben ablegen.

Die Matinee zum Stück findet am Sonntag, 7.1., 11.15 Uhr im Großen Haus statt. Der Eintritt ist frei. 

Foto: oh/Veranstalter/Theater für Niedersachsen