Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Hildesheim Invaders trugen sich ins Goldene Buch ein

Auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer (vorne, 2. v. r.) trugen sich die Hildesheim Invaders ins Goldene Buch der Stadt ein.

Die Hildesheim Invaders haben sich mit einer etwa 30-köpfigen Delegation am 13. November auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer im Rathaus in das Goldene Buch der Stadt Hildesheim eingetragen. Anlass war die erfolgreiche Saison 2023, die ungeschlagen mit der Meisterschaft in der German Football League 2 und dem damit verbundenen Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, die German Football League, abgeschlossen wurde.„Nicht nur die Fans und das Team selbst freuen sich über diese herausragende Gemeinschaftsleistung, sondern auch die Stadt Hildesheim und ich als Oberbürgermeister sind stolz, Heimatstadt des Erstligisten Hildesheim Invaders zu sein!“, so Dr. Meyer. „Anfang September durfte ich beim souveränen Sieg über die Düsseldorfer Panther und der Aufstiegsfeier in die German Football League dabei sein. Die Stimmung im Stadion vor über 1.400 Fans war großartig und beeindruckend. Wir sind heute hier, damit wir dieses besondere Ereignis sportlichen Erfolgs in den Geschichtsbüchern der Stadt festhalten können.“ Solch eine Meisterleistung bedürfe ganz verschiedener Faktoren, so der Oberbürgermeister weiter. Dazu zählten ein überragender Zusammenhalt im Team, ein starker Wille zum Sieg, ein vertrauensvolles Verhältnis zum Trainer Marcus Herford und natürlich eine starke Fanbase. Die diesjährige Saison markiere ohne Zweifel einen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte, die sich diesen November zum 40. Mal jährt.

Jan-Hendrik Meyer, Erster Vorsitzender der Hildesheim Invaders, bedankte sich bei der Stadt für die hervorragende Unterstützung, ohne die diese Leistung nicht möglich gewesen wäre.

Foto: oh/Stadt Hildesheim