Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Poetry Slam macht STADTRADELN

Geschichten zum Thema Fahrrad fahren: Niedersächsische Poetry Slammerinnen und Slammer treten am 30. Mai im PULS gegeneinander an

 

„Radeln für ein gutes Klima“ – vom 26. Mai bis zum 15. Juni beteiligen sich der Landkreis und die Stadt Hildesheim wieder am Stadtradeln. Bei der bundesweiten Kampagne werden möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückgelegt. In diesem Zeitraum heißt es Kilometer zu sammeln – auf dem Weg zur Arbeit, Schule oder Universität, dem Einkaufen oder in der Freizeit. Egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs ist, jeder Kilometer zählt, um CO2 zu vermeiden – erst recht, wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte.

Eine ganz besondere Aktion, um das Stadtradeln zu fördern, hat sich die AGFK Niedersachsen/Bremen (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen) überlegt. Fünf renommierte und preisgekrönte Poetry Slammerinnen und Slammer aus Niedersachsen wurden gebeten, eigens für das Stadtradeln Texte zum Thema Fahrradfahren zu verfassen. Das Resultat ist das Event „Poetry Slam macht Stadtradeln“. Hildesheim Marketing konnte sich bei der Bewerbung zum Event erfolgreich durchsetzen, sodass Hildesheim nun als eine der teilnehmenden Städte ausgewählt wurde. Am Donnerstag, den 30. Mai, treten die Poetry Slammerinnen und Slammer jetzt im PULS am Angoulêmplatz gegeneinander an. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Beim Poetry Slam treten Dichterinnen und Dichter mit selbstgeschriebenen Texten auf. Vor einem Publikum präsentieren Sie ihre Gedichte, Geschichten oder Texte. Nicht nur die Inhalte spielen beim Poetry Slam eine wichtige Rolle, auch die Performance des Künstlers oder der Künstlerin bewertet das Publikum beim jeweiligen Auftritt durch Applaus. Ihre Geschichten über das Fahrradfahren sollen zudem inspirieren und Lust auf Fahrradfahren machen.

In Hildesheim wird das Event von Antonia Josefa aus Hannover moderiert. Sie ist seit 2021 der absolute Rising Star unter den deutschsprachigen Bühnenpoetinnen. 2021, 2022 und 2023 war sie Finalistin der niedersächsisch-bremischen Meisterschaften im Poetry Slam. Ihre Performance ist gewaltig, ihre Stimme rebellisch, ihre Sprachkunst virtuos, ihre Botschaft aufrüttelnd. Ihre mal ernsten, mal humorvollen Texte sind ehrlich, tiefgründig, bewegend und unbequem. Wer Antonia hört, ist bereit für die Revolution.

Das Line-up in Hildesheim besteht aus Simeon Buß, Mia Heuse, Sadaf Zahedi und Matti Linke.

Simeon Buß (Osterholz-Schambeck) bereist seit 2013 die renommierten Bühnen der Republik als

erfolgreicher Slam Poet. 2015 wurde er niedersächsisch-bremischer Landesmeister im Poetry Slam, 2023 Vizemeister. In seinen Texten seziert er mit bravouröser Performance mal zynisch, mal empathisch, mal kinkskiesque sich selbst und unsere Gesellschaft. Sein origineller Stil bietet eine explosive Mischung aus Hochgeschwindigkeitslyrik, Hiphop und musikalisch anmutender Sprache.

 

Mia Heuse (Hildesheim) ist mehrfache Finalistin der niedersächsisch-bremischen Landesmeisterschaften und eine der meistgebuchten Slammerinnen Niedersachsens, denn ihre Texte gelten als absolut einzigartig. Die Doktorandin überrascht immer wieder durch die Wahl ihrer Themen, die sie mit einer erfrischenden Mischung aus trockenem, skurrilem und absurdem Humor präsentiert. Mia Heuse steht für originell gestrickte, charmant verpackte und hochintelligente Gesellschaftskritik.

 

Sadaf Zahedi (Bremen) stammt aus Kabul und ist eine der ergreifensten slam-literarischen Stimmen Niedersachsens. Zahedi folgt in ihrer Performance der besonderen Melodie und Betonung der über Generationen und über Ländergrenzen weitergegebenen lyrischen Vortragskunst der Sprachen Urdu und Farsi. Des Weiteren arbeitet Sadaf mit ihren Lesungen an ihrem Projekt „Bildung ohne Bücher“, das 2000 Kindern Bildung ermöglichen wird.

 

Matti Linke (Hannover) ist neben seinem Studium der Literaturwissenschaft seit acht Jahren auf den großen deutschen Slambühnen unterwegs. Mit seinem beeindruckenden Repertoire an gesellschaftskritischen Texten gilt Linke als einer der feinsinnigsten, sprachlich versiertesten und performativ eindringlichsten Slam-Lyriker im deutschsprachigen Raum. Linke wurde 2022 Landesmeister für Niedersachsen und Bremen. Zusammen mit Theresa Sperling ist er außerdem amtierender Team-Landesmeister

 

 

Foto: oh/Hildesheim Marketing GmbH