Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Interner Stellenwechsel: Diese Chancen bietet er

Interne Bewerbungen bieten eine einzigartige Chance für Mitarbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und ihre Fähigkeiten innerhalb des Unternehmens zu entfalten, was die Mitarbeiterbindung und -motivation stärkt.

Zeit für einen Jobwechsel? Wer sich nach neuen Herausforderungen , spannenderen Tätigkeiten oder einer höheren Position umsieht, sollte eins nicht vergessen: die Karriereseiten der eigenen Firma. Vielleicht wartet ja die Wunschstelle im selben Unternehmen – und ein interner Wechsel hat eine Menge Vorteile. Der sicherlich größte: „Da weiß man, was man hat.“ Interne Bewerber kennen die Firmenkultur sowie möglicherweise sogar Mitglieder des potenziell neuen Teams und können meist leicht herausfinden, wie die Aufgaben für die ausgeschriebene Stelle aussehen und wie die Vorgesetzten dort ticken. Dieser Informationsvorsprung gegenüber externen Bewerbern ist nicht zu unterschätzen.

Aber das ist längst nicht alles, wie Petra Timm, Pressesprecherin des Personaldienstleisters Randstad, darlegt: „Interne Wechsel gehen meist schnell und reibungslos vonstatten, weil keine Kündigungsfristen eingehalten werden müssen. Außerdem entfällt die Probezeit, weil das Arbeitsverhältnis ja nicht beendet, sondern nur verändert wird.“

Auch für den Arbeitgeber ist der interne Wechsel vorteilhaft, denn bei bekannten Mitarbeitenden kann er besser einschätzen, ob sie auf die Stelle passen. Zudem verkürzt sich die Einarbeitungszeit erheblich, wenn die grundsätzlichen Rahmenbedingungen und Abläufe im Unternehmen schon bekannt sind. Andererseits muss durch das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel wieder eine andere Stelle nachbesetzt werden. Aber in der Regel haben Arbeitgeber mehr davon, einen guten, aber potenziell wechselwilligen Mitarbeiter im Unternehmen zu halten, und sehen daher interne Bewerbungen positiv. (txn)

Foto: Randstad/Adobestock/Oleksii