Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Berufsmesse „Let’s work together“ in der Hildesheimer Fußgängerzone

Die Arbeitswelt in Deutschland hat sich durch die fortschreitende Digitalisierung, die anhaltende Ukrainekrise und die instabile Konjunktur stark verändert. Diese Faktoren führen dazu, dass Unternehmen in der Region Schwierigkeiten haben, Auszubildende zu finden und qualifizierte Fachkräfte für offene Stellen zu gewinnen. Unter Umständen können sie sogar Schlüsselpositionen nicht mehr passend besetzen. Gleichzeitig fehlte es insbesondere in den Jahrgängen 9, 10 und 11 an ausreichender Berufsorientierung, und viele Betriebe konnten aufgrund von Personalengpässen, Zeitmangel oder notwendigen Umstrukturierungen keine Praktika anbieten. Eine Entwicklung, die langfristig negative Auswirkungen auf Unternehmen, Schülerinnen und Schüler und damit auf die gesamte Region hat.

Um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken und gestützt auf die positiven Erfahrungen des letzten Jahres haben mehrere Kooperationspartner beschlossen, erneut eine besondere Berufsmesse zu organisieren. Unter dem Titel „Let’s work together“ wird sie am Donnerstag, den 23. Mai 2024, als Open-Air-Veranstaltung von 09.00 bis 17.00 Uhr in der Fußgängerzone der Hildesheimer Innenstadt stattfinden.

Die Veranstaltung richtet sich an Schüler und Schülerinnen ab Klasse 8, insbesondere an diejenigen in den Klassen 9 und 10, die nach Ausbildungsplätzen suchen. Auch Fachkräfte, die eine berufliche Neuorientierung anstreben, sowie Quereinsteigende, die nach neuen Herausforderungen suchen, sind herzlich eingeladen.

Zur Vorbereitung auf den Besuch kann ein Selbsterkundungstool genutzt werden: www.arbeitsagentur.de/selbsterkundungstool

Mehrere Schulen haben bereits ihre Teilnahme an der Berufsmesse im Rahmen der Berufsorientierung zugesagt und planen, ihre Lehrkräfte mit ihren Klassen zu entsenden. Mehr als 69 ortsansässige Unternehmen und Betriebe werden vertreten sein und vor Ort präsentieren, was sie zu bieten haben: Offene Stellen und Ausbildungsplätze, Umschulungsmöglichkeiten oder Angebote zum Quereinstieg sowie Betriebsbesichtigungen und Einblicke hinter die Kulissen. Kurz gesagt, es wird die Vielfalt verschiedener Branchen präsentiert. Für die teilnehmenden Betriebe bietet dies die Gelegenheit, passende Kandidaten für ihre Ausbildungsplätze sowie Fachkräfte für offene Stellen zu finden.

„Let’s work together“ wird von der Agentur Univent in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter Hildesheim und dem Unternehmer Hildesheim e.V. organisiert. Die Besucherinnen und Besucher können ein breites Spektrum an Möglichkeiten rund um die Themen Beruf, Ausbildung und Weiterbildung in der Hildesheimer Innenstadt erleben.

Evelyne Beger, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, und Ulrich Nehring, der Geschäftsführer des Jobcenters Hildesheim, betonen gemeinsam: „Es ist von großer Bedeutung für die Arbeitsagentur und das Jobcenter, sicherzustellen, dass kein potenzieller Bewerber für eine Ausbildungsoder Arbeitsstelle verloren geht“. Angesichts des zunehmenden Fachkräftebedarfs ist die Mobilisierung der Jugendlichen oberste Priorität. „Wir setzen auf Optimismus und den Blick nach vorn. Unser regionaler Arbeitsmarkt bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für eine berufliche Zukunft, über die wir gerne beraten. Unsere Botschaft an die Unentschlossenen lautet: Es ist nie zu spät für eine Ausbildung, Weiterqualifizierung oder berufliche Neuorientierung – der beste Zeitpunkt ist jetzt“, so Beger und Nehring abschließend.

Foto: AdobeStock