Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Preisgekrönte Wellnesskomödie „Aufguss“ am 10. Mai erstmals in der Konzerthalle

Komödie „Aufguss“ mit Hugo Egon Balder (links) und Dorkas Kiefer. © Oliver Fantitsch

Ein moderner Blick auf das Beziehungs-Wirrwarr der heutigen Zeit mit Schauspieler Hugo Egon Balder

Ein gemütliches Wochenende im Wellnessbereich eines luxuriösen Fünf-Sterne-Hotels schaut wohl anders aus. Dieter (Hugo Egon Balder), erfolgreicher Waschmittelhersteller und Selfmade-Mann, möchte seiner Lebensgefährtin Mary (Madeleine Niesche) ein ganz außergewöhnliches Geschenk machen, was jedoch einiges an Überredungskünsten verlangt. Und Lothar (René Heinersdorff), Chef einer florierenden Kinderklinik, möchte ein ganz besonderes Geschenk bekommen, was diplomatisches Geschick und Diskretion erfordert. Zur Tarnung muss ihn seine Assistentin Emelie (Dorkas Kiefer) begleiten. Zwischen Sauna und Dampfbad kreuzen sich ihre Wege, und mit jedem Aufguss steigert sich die Zahl der Missverständnisse, bis die ganze Bademanteldiplomatie kurz vor dem Kollaps steht. Und als noch Alain „The Brain“ (Max Claus) auftaucht, erhöht die Temperatur sich deutlich. Bringt der Fremde Klärung in das Chaos oder das Tauchbecken endgültig zum Überlaufen?

In der preisgekrönten spritzigen Wellnesskomödie „Aufguss“ am 10. Mai (Freitag) 2024, ab 19.30 Uhr, in der Konzerthalle von Bad Salzuflen spielt Schauspieler René Heinersdorff selber mit. Der Theatermacher sorgt in der Komödie nicht nur für den einen oder anderen Lacher, sondern wirft in bester Boulevardtradition einen modernen Blick auf das Beziehungs-Wirrwarr der heutigen Zeit. „Die Handlung ist vor allem von Missverständnissen und Kommunikationsproblemen geprägt“, sagt Olaf Fasse, Kulturbüro-Leiter der Stadt Bad Salzuflen. „Zugleich auch eine turbulente und witzige Geschichte für einen sehr unterhaltsamen Abend. Es fliegen förmlich die Pointen, Sprachwürste werden gedreht und die Figuren in bizarre Dialoge verknäult.“

Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis ab 16 Euro per E-Mail an theaterkasse@bad-salzuflen.de und telefonisch unter (05222) 95 29 09 sowie zu den Öffnungszeiten der Theaterkasse im Kurgastzentrum (Parkstraße 20) erhältlich. Restkarten, sofern verfügbar, sind an der Abendkasse (ab 18.30 Uhr) zu erwerben.