Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

„Tag der Städtebauförderung“ auf dem Neustädter Markt

Am Sonnabend, 4. Mai, findet bundesweit der Tag der Städtebauförderung statt. Unter dem Motto „Wir im Quartier“ lädt die Stadt Hildesheim mit dem Quartiersmanagement Neustadt in diesem Jahr von 8 bis 13 Uhr zum Besuch eines Informationsstands auf dem Neustädter Markt 26, vor dem Gemeindehaus St. Lamberti, ein. Die frisch beauftragte Quartiersmanagerin Marie Veltmaat und Mitarbeitende aus dem Bereich Stadterneuerung informieren über das Städtebauförderprogramm, die geplanten Projekte der nächsten Jahre und über die konkreten Fördermöglichkeiten für die Sanierung privater Gebäude.

Mit der Festlegung der Neustadt als Sanierungsgebiet im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“ startet die nächste Planungsphase zur Erneuerung des Stadtteils, seiner öffentlichen Plätze und Straßen, seiner Gebäude und vieles mehr. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, das neu eingerichtete Quartiersmanagement im Stadtteilbüro im Gemeindehaus St. Lamberti kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und ihre Meinung zur weiteren Entwicklung des Stadtteils einzubringen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sowohl für Kinder wie für Erwachsene, Ideen und Wünsche für die Neustadt auf selbst zu gestaltenden Postkarten zu malen und zu skizzieren. Die Postkarten können direkt oder später bei der Quartiersmanagerin abgegeben werden.

Weitere Informationen zum „Tag der Städtebauförderung“ und den verschiedenen Projekten sind bei Marie Veltmaat (qm.neustadt@stadt-hi.de, Telefon 0511 220079-78) oder bei Dirk Neumann (d.neumann@stadt-hildesheim.de, Telefon 05121 301- 3046) erhältlich. Die Quartiersmanagerin ist zukünftig dienstags von 14 bis 16 Uhr im Stadtteilbüro im Gemeindehaus St. Lamberti für alle Interessierten erreichbar.

Hintergrund

Die Städtebauförderung ist als gemeinschaftliche Aufgabe von Bund, Ländern und Kommunen eines der wichtigsten und erfolgreichsten Instrumente der Stadtentwicklung. Die Wirkung der Städtebauförderung reicht dabei über rein städtebauliche Veränderungen hinaus. Sie umfasst die Entwicklung und Umsetzung von Strategien für resiliente und zukunftsfähige Lebensräume – von Hitzeanpassungsplänen über attraktive Sport- und Bewegungsräume bis hin zur sozialgerechten Quartiersentwicklung.

Der bundesweite Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zur Stärkung der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei Vorhaben der Städtebauförderung.

Weitere Informationen sind unter www.stadt-hildesheim.de und www.tag-der-staedtebaufoerderung.de sowie auf Instagram @staedtebaufoerderung, #TagDerStädtebauförderung #StädtebauförderungWirk erhältlich.

Foto: Stadt Hildesheim