Mittwoch, Februar 28Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Flötende Jaguare und mehr

Der Hildesheimer Museumsverein und der Freundeskreis Ägyptisches Museum laden gemeinsam zu einer Vortragsreihe in das RPM. Sie findet monatlich montags im Café NIL statt.

Der klassische Flötist und Musikarchäologe Gonzalo Rodriguez leitet am 15. Januar mit einem Vortrag über „Flötende Jaguare“ eine Vortragsreihe im RPM für das Jahr 2024 ein. Er beschäftigt sich mit den Instrumenten aus dem vorspanischen Peru. Dabei geht es ihm darum zu verstehen, wie Musik klang und wie die alten Instrumente aufgebaut sind. Für letzteres baut er besonders die Pfeifgefäße aus der Vicús-Kultur originalgetreu nach, um ihre Tonalität genauer zu verstehen. An diesem Abend widmet sich Rodriguez besonders den Pfeifgefäßen aus dem RPM, zu denen die flötenden Jaguare gehören. Der Vortrag wird in englischer Sprache stattfinden. Rückfragen auf Deutsch sind möglich.

Der Vortrag ist der Auftakt einer ganzen Reihe, die der Freundeskreis Ägyptisches Museum und der Hildesheimer  Museumsverein im RPM veranstalten. Sie bezieht die Vielfalt der Sammlungen des Museums von Ethnologie über Naturkunde und Stadtgeschichte bis zur Ägyptologie ein. Dabei kommen Fotografien des alten Hildesheim genauso vor wie die Problematik des Rebhuhnschutzes oder „Niederländisch-Indien“ in Niedersachsen. 

Eine Übersicht über die Vorträge ist auf der Seite des RPM und des Hildesheimer Museumsvereins zu finden. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 18:00 Uhr. Es wird um Anmeldung gebeten über kasse@rpmuseum.de. Die Veranstaltung kostet 5 €. Mitglieder des Museumsvereins und des Freundeskreises zahlen keinen Eintritt.

Die Vorträge sind eine gute Gelegenheit, um die Arbeit des Museumsvereins und des Freundeskreises kennenzulernen. Weitere Informationen über die beiden Institutionen finden sich auf deren Internetseiten. 

rpmuseum.de/freundeskreis

www.hildesheimer-museumsverein.de

Foto: oh/Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim gGmbH