Donnerstag, Februar 22Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Bad Salzuflen: Spektakuläres Drohnen-Event wird an Silvester

Technischer Dienstleister „Flying Stars“ aus Gelsenkirchen lässt 100 Drohnen zum Jahreswechsel fliegen

Hierzulande eher wenig bekannt, faszinieren umweltverträgliche Drohnen-Feuerwerke bereits viele Menschen weltweit und die Videos, die dazu ins Netz gestellt werden, erreichen enorme Klickraten. Vorreiter dieser auch sogenannten Drohnen-Shows, sind hier unter anderem die USA und China, wo diese unfassbar spektakulären Drohnen-Events begeisternde und visualisierende Effekte setzen.

Diese Begeisterung soll nun am diesjährigen Silvesterabend (31. Dezember 2023) auch im Kurpark von Bad Salzuflen entfacht werden. „Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind in unserer Stadtgesellschaft wichtige Themen. Von dem klassischen Feuerwerk, sowie traditionell in den Vorjahren haben wir uns in Abstimmung mit der Politik bereits verabschiedet“, sagt Bürgermeister Dirk Tolkemitt. „Wir freuen uns sehr, unseren Gästen ein neues und außergewöhnliches Glanzlicht präsentieren zu können. Wobei die Drohnen im Vergleich zum Feuerwerk leiserer und mindestens ebenso gut sichtbar sein werden. Und leisten damit einen innovativen, nachhaltigen Beitrag, der auch in unseren Stadtzielen als wichtiges Thema verankert ist. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern einen stimmungsvollen Übergang ins neue Jahr und dass es ein gutes sowie hoffentlich friedvolleres Jahr wird.“ 

DJ rockt Kurpark mit den besten Partyklassikern – Areal-Feierlichkeiten bis 01.30 Uhr (01. Januar 2024)

Die „Silvester Open-Air-Party“ wird auch zum Jahreswechsel 2023/24 wieder Tausende von Feierlustigen in den Kurpark locken, wo Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit vielen Gästen an diesem Sonntagabend ins neue Jahr starten werden. „Ein DJ wird in der Konzertmuschel die besten Partyklassiker, legendäre Rocksongs und natürlich die Chartstürmer des Jahres auf den Plattenteller werfen“, berichtet Eventmanagerin Leonie Immel, sodass „stimmungsvoll und in außergewöhnlicher Atmosphäre ins neue Jahr getanzt werden kann.“ Möglich sind die Feierlichkeiten bis 01.30 Uhr (01. Januar 2024) auf dem Veranstaltungsgelände. „Und Speisen sowie Getränke werden den kulinarischen Silvestergenuss abrunden“, ergänzt Immel.

„Flying Stars“ verzaubert mit Drohnen-Show – Fluggenehmigung und Absprachen mit Luftfahrtbehörde

Nachdem im städtischen Eventmanagement-Team die Idee für den Einsatz von Drohnen aufkam, wurde eine öffentliche Ausschreibung für einen passenden Dienstleister in Auftrag gegeben. „Gerade an Silvester sind viele Unternehmen in dem Bereich in ganz Europa im Einsatz, um solch ein buntes Spektakel in den Himmel zu zaubern, die Kapazitäten sind also begrenzt“, beschreibt Felix Kleemeyer die aufwendige Suche. „Doch wir hatten Glück und fanden die technische Dienstleistungsfirma ‚Flying Stars‘ aus Gelsenkirchen.“ Anschließend war es die Aufgabe, neben der üblichen Veranstaltungsfläche, eine passende Startfläche für die Drohnen auszumachen und „auf eine gute Sichtachse für das Publikum zu achten“, sagt Kleemeyer und fügt an, dass auch „das Einholen einer Fluggenehmigung und weitere Absprachen mit der Luftfahrtbehörde zum formellen Procedere gehörte, die jedoch vom Dienstleister übernommen wurden.“

Auswahl, Ideen & Umsetzbarkeit in engem Austausch – Sicherheit für Besucher*innen ist gewährleistet

Insgesamt werden einhundert Drohnen ab Mitternacht über dem Kurpark den Bad Salzufler Nachthimmel zum Leuchten bringen. „Die Entwicklung des geplanten Flugmusters wird durch unseren Dienstleister durchgeführt. Über die Auswahl, Ideen und ihre Umsetzbarkeit haben wir uns im Vorfeld eng ausgetauscht.“ So werden neben einemklassischen Countdown auch Wahrzeichen der Stadt Bad Salzuflen zu entdecken sein. „Was genau, möchten wir noch nicht verraten, schließlich wollen unsere Gäste überraschen“, hält sich Felix Kleemeyer bedeckt, der zugleich betont, dass die Sicherheit der Zuschauerinnen und Zuschauer gewährleistet ist: „Im abgesperrten Bereich unterhalb der Drohnen-Show darf sich nur das Expertenteam des Dienstleisters aufhalten und an den Absperrungen wird Sicherheitspersonal bereitgestellt.“

Der Einlass erfolgt über den Kurpark-Haupteingang sowie über den Eingang hinter der Konzerthalle

  • Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern im Bereich der Veranstaltung ist untersagt
  • Nur Besucher*innen, die keine Feuerwerkskörper (einschl. Wunderkerzen) bei sich tragen, dürfen das Kurpark-Gelände betreten
  • Getränke dürfen nicht mitgebracht werden
  • Taschen dürfen maximal eine Größe im DIN A4-Format haben

Empfehlung: Frühzeitiges Erscheinen, da die maximale Personenanzahl im Kurpark begrenzt ist

Grafik: oh/Veranstalter