Mittwoch, Februar 21Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Komödien-Hit „Smiley“ erstmals in der Konzerthalle Bad Salzuflen

Smiley: Lukas Johne (rechts, alias Bruno) und Fabian Kuhn (alias Alex). © Andreas Bassimir_Theatergastspiele Fürth

Herzwärmendes Werk am 15. Dezember in der KurstadtHauptrollen: Fabian Kuhn und Lukas Johne

Der große, herzerwärmende Komödien-Hit „Smiley“ aus Spanien erstmals auf deutschen Theaterbühnen und auch in der Konzerthalle Bad Salzuflen: Alex und Bruno sind zwei klassische Typen von Männern in mittlerem Alter, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Alex‘ Zuhause sind Fitnessstudios und soziale Netzwerke, an den Abenden steht er in einer Szenekneipe hinter der Bar. Bruno ist Architekt, ein Feingeist, der sich auf Kunstvernissagen am wohlsten fühlt. Wie es der Zufall will, lernen sich die beiden kennen. Gegensätze ziehen sich an, und so lassen Alex und Bruno sich auf eine Affäre ein, die sie selbst nicht ernst nehmen wollen. Aber ihre Gefühle wollen es anders: Was als gewöhnliches Date beginnt, wird zu einem Ereignis, das das Leben beider für immer verändern wird.

In der Weihnachtskomödie des spanischen Dramatikers und Drehbuchautors Guillem Clua am 15. Dezember (Freitag) 2023, ab 19.30, in der Konzerthalle der Kurstadt sind in den Hauptrollen Fabian Kuhn (Alex) und Lukas Johne (Bruno) zu sehen. Das aktuelle Zeitstück beruht auf einer japanischen Legende, die besagt, dass das Schicksal zwei Menschen zusammenführt – unabhängig von Zeit und Ort. „Das Bad Salzufler Publikum darf mit den beiden Protagonisten bangen, es gibt viel zu lachen, und am Ende kann man nicht anders, als sich zu freuen, dass die beiden sich finden“, beschreibt Olaf Fasse, Abteilungsleiter Kulturbüro der Stadt Bad Salzuflen, die aufgeführte Inszenierung der Theatergastspiele Fürth. „Das Bühnenwerk zeigt auf humorvolle Weise die Ängste, mit denen wir konfrontiert sind, wenn wir uns in jemanden verlieben.“

Der Erfolg der grandiosen Komödie „Smiley“, in der Guillem Clua die Stationen auf dem Weg zur „wahren“ Liebe charmant und augenzwinkernd durchspielt, setzt seinen unaufhaltsamen Weg fort: Nachdem Netflix zwei Kinofilme aus dem Stoff gemacht hat und auch ein Buch davon erschienen ist, hat der Streaming-Sender angekündigt, dass „Smiley“ nun auch eine Netflix-Serie wird.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis ab 16 Euro per E-Mail an theaterkasse@bad-salzuflen.de und telefonisch unter (05222) 95 29 09 sowie zu den Öffnungszeiten der Theaterkasse im Kurgastzentrum (Parkstraße 20) erhältlich. Restkarten, sofern verfügbar, sind an der Abendkasse (ab 18.30 Uhr) zu erwerben.