Moderne Technik erleichtert viele Arbeitsschritte – durch beratende Tätigkeiten können sich Steuer- und Finanzexperten jedoch ein neues Portfolio zulegen.

 

Von der Buchhaltung zur strategischen Beratung

In der Arbeitswelt von morgen sind zunehmend Kompetenzen gefragt, die in die Tiefe gehen. „Während es noch vor wenigen Jahren darum ging, als Arbeitnehmer eher Generalist zu sein, hat sich dieses Bild inzwischen geändert“, weiß Fachbereichsleiter Gerhard Brück von der Steuer-Fachschule Dr. Endriss. Gerade Steuerberater, Bilanzbuchhalter, Controller und Steuerfachwirte verfügen in ihrer Branche über ausgezeichnetes Tiefenwissen, „sie sind somit ein Gewinn für jedes Unternehmen“, ergänzt Herr Brück. Ein Blick, der über den Tellerrand hinausgeht, und analytisches Denken: beides Fähigkeiten, die in der beruflichen Praxis äußerst hilfreich sind.

Unternehmerische Entscheidungen auf der Basis von Tiefenwissen

Expandieren oder nicht? Ist das Erschließen neuer Geschäftsfelder sinnvoll? Wie stelle ich das Unternehmen für die Zukunft auf? Die Suche nach Antworten auf diese Fragen ist für Neugründer, aber auch für „alte Hasen“ gleichermaßen wichtig. Gerade Steuer- und Finanzexperten können in diesem Themenfeld interessante und auch neue Arbeitsfelder entdecken. Denn sie können beratend tätig werden. Der Bedarf an buchhalterischen Basisaufgaben sinkt zwar durch Digitalisierung und Automatisierungsprozesse. So ersetzt zum Beispiel eine Software das mühevolle Ausfüllen, Anmelden und Buchen. Auch andere Digitalisierungsprozesse ersetzen einst händisch umgesetzte Aufgaben. Es steigt aber die Nachfrage nach ganzheitlichen Beratungsleistungen, da sich Unternehmer immer wieder mit der Zukunft des Betriebs auseinandersetzen müssen. Und so wandelt sich parallel das Berufsbild der Experten: Es kommt zu interessanten Umstrukturierungsprozessen sowohl von Arbeits- als auch von Geschäftsfeldern.

Gute Zukunftsperspektiven

Wer sich als Arbeitnehmer den Herausforderungen des sich wandelnden Berufsbildes stellt, wird belohnt und ist beruflich erfolgreicher. Es punkten also alle Mitarbeiter der Finanz- und Steuerbranche ganz besonders, wenn sie sich mithilfe einer entsprechenden Weiterbildung qualifizieren und so gemeinsam mit ihren Mandaten oder dem Unternehmen den Weg in die Zukunft gehen. (akz-o)

Foto: Jirapong/stock.adobe.com/akz-o

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ausbildung