Das Weinfest wird am Mittwoch, 29. Mai, um 18 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Weinkönigin Savannah Zertz auf dem Marktplatz eröffnet.

Rund um das Himmelfahrtswochenendekönnen Weinliebhaber beim Hildesheimer Weinfest an fünf Tagen edle Tropfen aus verschiedensten Anbauregionen genießen.

 

 

Beim Hildesheimer Weinfest können Weinliebhaber an fünf Tagen edle Tropfen aus verschiedensten Anbauregionen genießen – Kulinarische Leckereien runden das Angebot ab.

 

Zum alljährlichen Weinfest verwandelt sich der Hildesheimer Marktplatz vom 29. Mai bis zum 2. Juni mit exquisiten Weinen und kulinarischen Köstlichkeiten in eine Gourmetmeile für Freunde des guten Geschmacks. Winzer, Weinhändler und Wirte laden mit ausgesuchten Weinen aus Baden, Rheinhessen, dem Rheingau sowie internationalen Anbauregionen zu einem einmaligen Geschmackserlebnis in angenehmer Atmosphäre ein.

 An elf Ständen können Besucherinnen und Besucher rund um das Himmelfahrtswochenende die unterschiedlichsten Weine aus deutschen Anbaugebieten, dem europäischen Ausland und Übersee sowie handgemachte Cocktails probieren.

Das Familienweingut Dr. Balzhäuser aus Rheinhessen wird mittlerweile in der neunten Generation betrieben und ist bereits zum 39. Mal auf dem Weinfest in Hildesheim vertreten. In diesem Jahr werden an dem Stand unter anderem Riesling, Weißburgunder und verschiedene Rotweine ausgeschenkt. Das Highlight ist ein trockener 2018er Spätburgunder Rosé. Aus dem Rhein-Main-Gebiet präsentiert sich das Familienweingut Karl-Heinz Frey, welches seit über 70 Jahren mit Leidenschaft im Weinbau tätig ist. Mittlerweile befinden sich rund 35 Rebsorten im Anbau. In diesem Jahr möchten die Freys mit ihrem 17er Blanc de Noir bei den Hildesheimern punkten – ein kräftiger sofort gepresster Rotwein der Rebsorte St. Laurent. Das Weingut Dornbach aus dem schönen Oestrich im Rheingau ist vor allem für seinen ausgezeichneten Weißburgunder bekannt. Doch das Highlight des Familienbetriebs ist der Rheingauer Riesling, der schon in den letzten Jahren für positive Resonanz unter den Verkostern aus Hildesheim gesorgt hat.Von den Weinbergen am Fuße des Schwarzwaldesbringt der Winzerkeller Hex vom Dasenstein in diesem Jahr„Badens besten Rosé“ mit. Der 2018er „KARAT Rosé trocken“ wurde bei der Prämierung des Badischen Weinbauverbandes ausgezeichnet und versprüht die Lebensfreude des Anbaugebietes. Durch seinen feinfruchtigen und betörenden Duft macht er bereits vor dem ersten Schluck Lust auf den kommenden Sommer.

 

Doch nicht nur Winzer, auch Weinhändler sorgen für ein breites Spektrum für Weinkenner. Wine for Friends weckt mit der eigenen Weinmarke sommerliche und maritime Gefühle: Hinter klangvollen Namen wie „Leichte Brise“ und „Salzluft“ verbergen sich beispielsweise ein Rosé oder ein Riesling. Das komplette Angebot reicht dabei von Riesling über Grau- und Weißburgunder bis zu Chardonnay und rotem Cuvée. Zudem präsentiert Wine for Friends weitere Weine von Weingütern aus Rheinhessen, Baden-Württemberg und der Pfalz.

Die Weinkellerei H.C. Euling, die auf den Ruinen der Burg Peine erbaut wurde, ist die älteste Weinhandlung der Region. Ihre diesjährigen Highlights sind der trockene Grauburgunder „Kaiserstuhl“ aus Baden und der Sauvignon Blanc „Kaitui“ von Markus Schneider. Kein Geringerer als Barack Obama genoss den Wein während seines ersten Berlin-Besuchs als Präsident der Vereinigten Staaten. Die ortsansässige Weinhandlung Wein Kusch ist erneut mit zwei Ständen auf dem Weinfest vertreten. Das Angebot deckt viele nationale und internationale Weinregionen ab: Ein Stand stellt in diesem Jahr eine ganze Reihe neue und teilweise bio-zertifizierte deutsche Weine vor. Am zweiten Stand vor dem Knochenhauer-Amtshaus können derweil internationale Weine aus Europa und Übersee gekostet werden. Dabei achtet Wein Kusch besonders darauf, dass die Weine typisch für die jeweilige Anbauregion sind und nicht industriell im großen Stil hergestellt werden. Die Firma Vilicus kredenzt rheinhessische Weine des Weinguts Kern.

Die Familie betreibt seit dem 19. Jahrhundert Weinbau in Rheinhessen. Dort befindet sich das größte Weinbaugebiet Deutschlands, das 26.516 ha Rebfläche umfasst. Auf dem diesjährigen Weinfest werden beispielsweise Dornfelder Rosé, fruchtiger Grauburgunder und Gelber Muskateller ausgeschenkt. Klassiker wie Aperol Spritz und Hugo finden Gäste am Stand der Villa dell‘ Angelo. Wer es fruchtiger mag, kann sich die hausgemachten Bowlen oder süffigen Fruchtweine des für mediterrane Köstlichkeiten bekannten Restaurants schmecken lassen. Die Potters Bar aus der Friesenstraße hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie nicht nur hervorragende Cocktails kreieren können, sondern auch über eine vielfältige Weinexpertise verfügen. In diesem Jahr haben sie neben ihren Cocktails den fruchtigen Weißburgunder des Weinguts Gunderloch aus Rheinhessen im Gepäck.

Zu gutem Wein gehört selbstverständlich auch gutes Essen. Die Weinfestgäste haben unter den weiteren Köstlichkeiten beispielweise die Auswahl zwischen Elsässer Flammkuchen, Käsespezialitäten, Bratwurst oder süßen Naschereien. So kann man sich auch in diesem Jahr wieder auf ein fröhliches Beisammensein bei allerhand kulinarischen Genüssen freuen.

Das Weinfest wird am Mittwoch, 29. Mai, um 18 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Weinkönigin Savannah Zertz auf dem Marktplatz eröffnet. Die 21-jährige Hildesheimerin konnte den Hildesheimer Weinkonvent mit ihrer Weinexpertise überzeugen und wird in den kommenden Monaten vor allem Repräsentationsaufgaben wahrnehmen. +++

 

 Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag und Samstag: 11 Uhr bis 24 Uhr, Donnerstag (Himmelfahrt) und Sonntag: 11 Uhr bis 22 Uhr.

 

Foto: oh/Hildesheim Marketing GmbH