Die lichtdurchflutete Stadtvilla wurde ganz nach den Wünschen und Grundrissideen der Bauherren gebaut.

Bei Architektur und Innenausstattung bieten Fertighäuser viele Möglichkeiten

Mediterrane Stadtvilla mit Zeltdach oder modernes Haus im Bauhausstil? Zweigeschossig oder Wohnen auf einer Ebene? Wie ein Neubau aussehen soll, entscheiden Bauherrin und Bauherr. Dabei können sie ganz nach dem eigenen Geschmack wählen – auch bei Häusern in Fertigbauweise. Von klassischen Eigenheimen bis architektonisch anspruchsvollen und luxuriösen Bauten ist heute alles machbar.

Luxuriöses Wohnen im Bauhausstil

Mit klaren Linien, großflächig geöffneten Fassaden und exklusiver Innenausstattung fällt beispielsweise das neue Ausstellungshaus in der World of Living von WeberHaus in Rheinau-Linx auf. Entworfen wurde es vom Londoner Architekten Nick Blunt. Das Gebäude hat ungewöhnliche Proportionen: Bei einer Länge von 25 Metern beträgt die Haustiefe nur neun Meter, was eine klare Anordnung der Innenräume möglich macht. Das erste Stockwerk ragt auf allen Seiten minimal über das Erdgeschoss hinaus und wirkt beinahe so, als würde es schweben. Ein Blickfang sind die Holzstäbe aus Lärche, die teilweise vor den Fenstern platziert wurden – sie dienen als Stilelement und Sichtschutz. “Die Villa zeigt auf eindrucksvolle Weise, welche Möglichkeiten der Holzrahmenbau bietet“, resümiert Architekt Nick Blunt.

Das prägnante Ausstellungshaus wurde vom Londoner Architekten Nick Blunt entworfen.

Flexible Gestaltung nach den eigenen Vorstellungen

Individuelle und auch extravagante Wünsche können in jedem Neubau erfüllt werden – ob Bungalow, Stadtvilla oder fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus. Ein begehbares Ankleidezimmer zwischen Schlafbereich und Bad? Ein Treppenlift und barrierefreie Durchgänge? Ein Wintergarten, Swimmingpool oder eine Dachterrasse? Kein Problem. Die ökologische Holzfertigbauweise ermöglicht eine flexible Gestaltung nach den Wünschen und Vorstellungen seiner künftigen Bewohner. Die Planung erfolgt dabei entweder mit einem eigenen Architekten oder mit einem Verbindungsarchitekten des Fertighausspezialisten. Mehr Inspirationen und Informationen gibt es unter www.weberhaus.de. Ihre eigenen Ideen konnten auch Stephan und Sophia Karg verwirklichen. “Wir wollten kein Haus von der Stange haben, sondern unsere individuellen Vorstellungen hinsichtlich Design und Ausstattung umsetzen”, berichtet der Bauherr. “Zudem war uns eine hohe Qualität wichtig.” Frau Karg lieferte eine nahezu perfekte Vorplanung ab, die dann in ein 3-D-Modell umgesetzt wurde. Das Ergebnis? Eine lichtdurchflutete Stadtvilla mit großzügigen und luftigen Räumen. “Die Symmetrie und Geradlinigkeit fällt immer wieder positiv auf”, freut sich Stephan Karg. Gebaut wurde das Gebäude als Effizienzhaus 40 Plus. (djd)

Fotos: djd/WeberHaus

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dachreinigung

Fuhrmann Landtechnik

„fuhrmann„