Pressefoto 1_St. Michaelis © Hildesheim Marketing GmbH

In spannende Dialoge verwickeln lassen, die Kunst des Buchhandwerkes bewundern, der Serenade vor der St. Michaeliskirche lauschen, das Welterbe bei einem Fotowalk aus ungewohnten Perspektiven betrachten und mit dem Welterbepass den Blick für das Detail schärfen: Anlässlich des UNESCO-Welterbetages sind Besuchende eingeladen, das Hildesheimer Weltkulturerbe am 6. Juni neu zu entdecken. St. Michaelis, Dom, Tourist-Information sowie Dombibliothek und Dommuseum öffnen ihre Türen. Alle Angebote sind kostenfrei.

 

Alle Welterbestätten, über 1.000 weltweit, haben eins gemeinsam: Sie sind jeweils einmalig im globalen Vergleich. Sie machen die gemeinsame Geschichte der Menschheit und unseres Planeten erlebbar. Die 46 Welterbestätten in Deutschland bieten am UNESCO-Welterbetag am 6. Juni Führungen, und Erlebnisaktionen für Kinder und Erwachsene ebenso wie virtuelle Angebote an. Auf www.unesco-welterbetag.degibt es Livestreams, Interviews, digitale Rundgänge und die interaktive Fotoaktion #WelterbeVerbindet. Unter dem Motto „Solidarität und Dialog“ zeigen die Welterbestätten, dass sie gerade in Krisenzeiten wertvolle Orte der Begegnung und der internationalen Zusammenarbeit sind. Der UNESCO-Welterbetag findet jährlich seit 2005 statt, als gemeinsame Aktion der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins Welterbestätten Deutschland.

Pressefoto 2_Mariendom © Hildesheim Marketing GmbH, Foto Clemens Heidrich

Programm in Hildesheim

Das Programm startet vormittags mit Gottesdiensten in St. Michaelisund Dom. In St. Michaelis wird stündlich von 12 bis 15 Uhr eine Kirchenführung angeboten. Einblicke in Aufbau, Funktion und Klangwelten der großen Woehl-Orgel erhalten Interessierte um 15.30 Uhr bei einer Orgel-besichtigung. Außerdem wird rund um St. Michaelis ein Fotowalk angeboten, bei dem die UNESCO-Welterbekirche durch das Objektiv einer Kamera entdeckt werden kann. Jugendliche können in einem Workshop Video-Material anfertigen und einen kurzen Imagefilm erstellen. Kleine Welterbe-Fans haben von 12 bis 16 Uhr die Möglichkeit, auf eigene Faust mit einem Erkundungsbogen das Welterbe zu entdecken. Den musikalischen Abschluss des gesamten Programms setzt um 17 Uhr der Bläserkreis und Posaunenchor St. Michael vor der St. Michaeliskirche.

 

Im Dommuseum befinden sich viele Ausstattungsstücke aus Dom und Michaeliskirche, die entscheidend für den Welterbestatus der beiden Kirchen sind. Das Museum ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet und bietet eine Zeichen-Rallye für Kinder an, bei der es auf eigenständige Erkundungstour geht. Museumsführerinnen und -führer stellen außerdem von 13 bis 16 Uhr ihre Lieblingsstücke vor. ImDomfinden Gäste von 14 bis 17 Uhr Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, die zum Dialog über die Highlights des Welterbes einladen. Mit besonderem Augenmerk auf die Kunst des Buchhandwerks lädt die Dombibliothek von 11 bis 16 Uhr ein, das Entstehen von Büchern zu erleben und bei der handwerklichen Arbeit zuzuschauen. Eine Führung durch das Magazin mit vielen alten und einzigartigen Büchern rundet das Angebot ab.

 

Die Tourist-Information Hildesheim am historischen Marktplatz ist von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Hier können Besuchende in der multimedialen Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe mehr über die Welterbekirchen in Hildesheim erfahren. Kinder können an einem Erkundungsspiel teilnehmen, basteln und malen. Der St-Andreas-Kirchturmkann von 11 bis 13 Uhr besucht werden. Vorbei am Glockenspiel und alten Uhrwerk wartet in 75 Metern Höhe ein 360 Grad-Panoramablick auf das Welterbe. Mit demWelterbepassim Programmheft macht die Entdeckungstour noch mehr Spaß. Hierfür müssen mehreren Detailaufnahmen den richtigen Orten zugeordnet werden. Wer die Lösungen bis 18 Uhr am Welterbetag im Domfoyer vorzeigt, erhält als Belohnung eine kleine Überraschung. Die Stadtführer-Gildebegleitet Interessierte auf dem Weg zwischen den beiden Welterbekirchen und freut sich in den Dialog zu treten und aufkommende Fragen zu beantworten. 

 

Die komplette Programmübersicht für den UNESCO-Welterbetag am 6. Juni 2021 steht auf www.hildesheim.de/welterbezum Download zur Verfügung.

 

Fotoaktion #WelterbeVerbindet

Anlässlich des UNESCO-Welterbetags loben Deutsche UNESCO-Kommission und Welterbestätten Deutschland e.V. bundesweiten Fotowettbewerb aus. Die Aktion gibt Interessierten die Möglichkeit, den UNESCO-Welterbetag selbst mitzugestalten. Gemeinsam mit Stätten, Anwohnenden und Besuchenden möchten die Veranstalter porträtieren, wie Zusammenhalt und Dialog an den 46 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland gelebt werden. Der gemeinsame Einsatz für eine schützenswerte Landschaft, das Zusammentreffen verschiedener Generationen oder Kulturen oder einfach nur ein Plausch vor einem geschützten Denkmal – gesucht werden fotografisch festgehaltene Momente des Zusammenhalts, der Solidarität und des Austauschs an und in Welterbestätten in Deutschland. Groß und Klein, jede und jeder ist eingeladen, ein Foto zu machen, es auf der Website www.unesco-welterbetag.de hochzuladen, mit einem Welterbe-Motiv zu versehen und es unter dem Hashtag #WelterbeVerbindet über Facebook, Instagram oder Twitter zu teilen. Einsendeschluss ist der 6. Juni 2021. Die Absenderinnen und Absender der originellsten drei Fotos erhalten eine Tasche mit vielen bunten Give-aways aus UNESCO-Welterbestätten.

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Musik • Tanz • Gesang

„bellatainment„

Ratskeller Salzhemmendorf

TAG wohnen Salzgitter

Wurst vom Bauernhof

Folge CityLive!

Archiv