Polizei Hildesheim

Umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen in Zusammenhang mit Einbrüchen in Stadt und Landkreis Hildesheim

Seit Oktober 2018 häuften sich im Stadtgebiet und im Landkreis Hildesheim vollendete und versuchte Einbrüche in Bäckereifilialen, bei denen u.a. Tresore und Bargeld entwendet wurden.

Beamten einer eigens dafür eingerichteten Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Hildesheim gelang es, durch das Zusammenführen und Auswerten von Spuren, zeitnah Zusammenhänge zwischen einer Vielzahl dieser Taten zu erkennen. Die Ermittler kamen einer elfköpfigen Tätergruppe aus dem Stadtgebiet Hildesheim auf die Spur, welche im Verdacht stehen, in wechselnder Besetzung für diverse Einbrüche und Einbruchversuche in Bäckereien in Stadt und Landkreis verantwortlich zu sein. Die Tatverdächtigen sind alle männlich und zwischen 16 und 26 Jahre alt.

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen konnten den Tatverdächtigen zudem weitere Einbrüche in gewerbliche Objekte zugeordnet werden.

In diesem Zusammenhang erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim Durchsuchungsbeschlüsse, die am frühen Morgen des 05.11.2019 zeitgleich an elf Wohnobjekten durch Beamte der Polizeiinspektion Hildesheim vollstreckt wurden. Dabei wurden die Ermittler durch Kräfte der Zentralen Polizeidirektion (ZPD) und Sondereinsatzkräfte des SEK unterstützt.

Im Rahmen dieser Durchsuchungsmaßnahmen wurden zahlreiche Beweismittel aufgefunden und sichergestellt. Die erhobenen Erkenntnisse aus den heute getroffenen Maßnahmen fließen in die weiteren Ermittlungen ein.

Neun der elf Tatverdächtigen konnten heute angetroffen werden. In einem Fall leisteten ein Tatverdächtiger und sein Mitbewohner Widerstand gegen Einsatzkräfte, was eine vorübergehende Ingewahrsamnahme der beiden Personen erforderlich machte.

Gegen einen weiteren Tatverdächtigen stand ein zweiwöchiger Jugendarrest aus. Er wurde diesbezüglich einer Jugendanstalt zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

 

Foto: AdobeStock

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.