Auf dem städtischen Südfriedhof kommt das erste elektrische Fahrzeug des Bauhofes zum Einsatz.

Auf dem städtischen Südfriedhof ist seit kurzem das erste Elektro-Fahrzeug im Einsatz, das erste elektrische Fahrzeug im Fuhrpark des Bauhofes überhaupt.

Das Fahrzeug ist extra klein und schmal gehalten, um auf den Friedhofswegen gut fahren zu können. Der Aufbau ist als sogenannter „Dreiseiten-Kipper“ gestaltet, der über eine Tonne Ladung transportieren kann. Das neue Fahrzeug bietet zudem den Vorteil, dass es aufgrund seiner lautlosen Fahrweise (Höchstgeschwindigkeit 25 km/h) keine zum Beispiel bei Beerdigungen störenden Geräusche verursacht. Die Kosten für die Anschaffung belaufen sich auf rund 50.000 Euro, 15.000 Euro wurden von der N-Bank gefördert.

 

Foto: Stadt Hildesheim

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof