Hoffen auf Baumpatinnen und -paten für die neuen Straßenbäume in der Luisenstraße (v. l.): Dietrich Ernst (Stadt Hildesheim, Projektleiter Stra0enbau), Martina Bertram (Stadt Hildesheim, Leitung Grünflächenplanung und -neubau) und Ortsbürgermeisterin Sabine Sonnenberg.

 

Im Zuge des Umbaus der Luisenstraße im Städtebauförderprogramm Oststadt wurden von der Stadt Hildesheim 14 neue Straßenbäume, allesamt Hainbuchen, gepflanzt. Die Bäume werden bis zu zehn Metern hoch und sind ein wichtiger Bestandteil der umgestalteten Straße, die als verkehrsberuhigter Bereich angelegt ist, in dem Schrittgeschwindigkeit gefahren werden muss. Sabine Sonnenberg (Ortsbürgermeisterin Oststadt/Stadtfeld) begrüßt die Baumpflanzungen sehr und freut sich, das damit neues Leben in die Straße Einzug hält. „Es wäre schön, wenn sich Patinnen und Paten finden würden, die Verantwortung für die Bäume übernehmen und die Baumscheiben von Müll, Zigarettenkippen und abgestellten gelben Säcken befreien und drauf achten würden, dass es den Bäumen gut geht“, so Sonnenberg. Nach der zweijährigen Anwuchspflege durch die Gartenbaufirma können die Baumscheiben dann auch bepflanzt werden, zum Beispiel mit bienenfreundlichen Blühstauden.

Interessierte können sich bei Martina Bertram (Stadt Hildesheim, Leitung Grünflächenplanung und -neubau) unter Telefon 05121 301-3620 bzw. m.bertram@stadt-hildesheim.de melden. Mehr Informationen zum Thema „Baumpatenschaften“ finden sich unter www.stadt-hildesheim.de.

 

Der Ortsrat möchte die Umgestaltung der Straße mit einem Sommerfest „Hilde geht raus!“ im Rahmen des Projekts „Urban Places Reloaded“ am Sonnabend, 25. Juli, entsprechend feiern. Träger ist die Interessengemeinschaft Kultur – IQ. Dabei sollen sich auch die Anwohnenden einbringen: Zur Vorbereitung findet am Sonnabend, 21. Mai von 16 bis 19 Uhr eine Ideenwerkstatt in der Grünanlage Steingrube statt.

Foto: ©Stadt Hildesheim

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof