Die etwa sechs Meter hohe Stele bereichert nun den Angoulêmeplatz.

Die etwa sechs Meter hohe Stele bereichert nun den Angoulêmeplatz.

Lichtstele am Angoulêmeplatz installiert

Seit gestern bereichert eine Lichtstele den neugestalteten Angoulêmeplatz. Am nördlichen Ende des Platzes steht nun die etwa sechs Meter hohe, cremeweiße Lichtskulptur in Form eines gerollten Blatt Papiers mit der metallenen Aufschrift „Angoulêmeplatz“. Der 120 cm lange und 9 cm hohe Text wurde auf beiden Seiten aufgeschweißt und kann so auch von beiden Seiten richtig herum gelesen werden. Entworfen wurde die Stele, deren Farbe mit einem Graffiti- und Stickerschutz versehen ist, von Studio DL. Die Kosten für die Stele belaufen sich inklusive Ausführungsplanung und Aufstellung auf rund 45.000 Euro.

Die etwa sechs Meter hohe Stele bereichert nun den Angoulêmeplatz.

Tagsüber werden Besucherinnen und Besucher des Platzes nun von einer beachtlichen Skulptur, die eine stilisierte Papierrolle darstellt, begrüßt. Nachts glimmt aus dem Inneren der Rolle ein warmes Licht, das die Neugier auf den Inhalt weckt. Die Papierrolle scheint lose aufgewickelt zu sein, dadurch entsteht ein bewegter Schwung am offenen Ende des Blattes. Das Design als Papierrolle ist eine Reminiszenz an Hildesheims französische Partnerstadt Angoulême als Zentrum der Papierindustrie beziehungsweise Internationale Stadt für Comic und Bild („Stadt der Comics“).

 

Bilder: Stadt Hildesheim

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof