Digitale Angebote: Hildesheim vom Sofa 

Unter dem Motto „Hildesheim vom Sofa“ bündelt die Hildesheim Marketing GmbH digitale Angebote von touristischen sowie kulturellen Akteurinnen und Akteuren in Hildesheim. Die Informationen reichen von virtuellen Entdeckungstouren und Veranstaltungen per Live-Stream bis hin zu Videobeiträgen zu unterschiedlichen Themenbereichen.

 

Deutschland und damit auch Hildesheim bleibt zuhause, um sich und seine Mitmenschen zu schützen – und gleichzeitig wird natürlich das bunte Stadtleben mit den zahlreichen kulturellen Angeboten vermisst. Aber auch vom Sofa aus lässt sich Hildesheim erkunden und der Teilnahme an tollen Aktivitäten steht von dieser bequemen Position nichts im Wege. Auf der Website www.hildesheim.de/hildesheimvomsofa können Interessierte auf virtuelle Entdeckungstouren gehen oder sich an Konzerten sowie Videobeiträgen von Hildesheimer Kulturschaffenden erfreuen.

 

Zurücklehnen, Füße hoch – los geht’s: Unter den Kategorien „Virtuelle Erlebnisse“, „Ausgehen von zuhause“ und „Gottesdienste“ finden Hildesheim-Begeisterte eine Bündelung von digitalen Angeboten lokaler Einrichtungen vor. Die Möglichkeiten umfassen Rundgänge durch die UNESCO-Welterbestätte oder das Roemer- und Pelizaeus-Museum, Online-Weinproben sowie Live-Streams aus dem Ratskeller und Podcast-Andachten. 

 

Fritz S. Ahrberg, Geschäftsführer der Hildesheim Marketing GmbH, erklärt die Initiative: „Wir möchten unseren Hildesheimer Kulturschaffenden und touristischen Leuchttürmen eine Plattform bieten, indem wir auch über unsere Kanäle auf die verschiedenen und umfangreichen Initiativen, in denen viel Herzblut und Arbeit steckt, aufmerksam machen. Unser Ziel ist, einen Ort der Bündelung zu schaffen, der es den Nutzerinnen und Nutzern von Zuhause einfacher macht, an den Angeboten zu partizipieren. So müssen alle Gäste und Mitbürger nicht vollends auf Hildesheim verzichten und können zumindest mit Gedankenreisen und digital erlebbaren Inhalten die Vorfreude auf den nächsten Besuch in unserer Stadt steigern.“

 

Begleitend werden in den kommenden Wochen auf dem sozialen Netzwerk Facebook Tipps rund um das digitale Angebot von Kulturschaffenden sowie anderen Institutionen unter #hildesheimvomsofa veröffentlicht.

 

Mehr Informationen unter www.hildesheim.de/hildesheimvomsofa oder www.facebook.com/hildesheimmarketing.

 

Des Weiteren stellt Hildesheim Marketing unterwww.hildesheim.de/support-your-localseine Zusammenfassung über Möglichkeiten der Unterstützung von lokalen Geschäften des Einzelhandels und der Gastronomie zur Verfügung. Dort können sich Hildesheimerinnen und Hildesheimer über Online-Shops, Liefer- und Abholdienste sowie weitere Hilfsaktionen ihrer Lieblingsläden informieren.

 

Die Seiten sollen sukzessive mit über die Zeit dazukommenden, digitalen Angeboten von weiteren Einrichtungen ausgebaut werden.

 

Und wer Hildesheim zu sehr vermisst, hat im Online-Shop der Tourist-Information (www.hildesheim.de/online-shop) die Möglichkeit, ein liebevoll zusammengestelltes Sehnsuchtspaket zu erwerben. Neben regionalen Spezialitäten, wie zum Beispiel dem Hildesheimer Rosengelee und dem Hildesheimer Frühlingstee, sind auch Hildesheim Souvenirs, wie etwa ein Magnet sowie ein Büchlein zur Legende des 1000-jährigen Rosenstocks, enthalten.

 

Foto: AdobeStock

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof