Gespinstmottenvorkommen in der Peiner Straße.

Derzeit gehen bei der Stadtverwaltung zahlreiche Meldungen zum Vorkommen von Raupengespinsten in Bäumen und Sträuchern ein, verbunden mit der Sorge, dass es sich um die Raupen des Eichenprozessionsspinners handeln könnte.

Dies ist jedoch nicht der Fall: Der Eichenprozessionsspinner bildet keine Gespinste aus. Es handelt sich vielmehr um harmlose Gespinstmotten. Diese Insektenraupen verpuppen sich in Gespinsten, die ganze Baumkronen oder Sträucher einhüllen, um sich vor Fressfeinden wie Vögeln zu schützen. Im Gegensatz zu den Eichenprozessionsspinnern, deren Brennhaare zu Haut- und Atemwegsbeschwerden führen können, sind die Gespinstmotten völlig ungefährlich.

Foto: ©Stadt Hildesheim

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof