Foto: oh/© Schloss Pyrmont, Fotograf Günther Dächert

Unterwegs mit dem Stadtschreiber und Picknick im Park

Sieben Schlösser Erlebnistag am 1. August 2021 mit interessanten Aktionen.

Seit Wochen haben die Sieben Schlösser im Weserbergland ihre Tore wieder weit geöffnet. Besucherinnen und Besucher nutzen die vielfältigen Angebote und genießen das Eintauchen in vergangene Jahrhunderte und die Schönheit der einzigartigen Kulturgüter. Zum dritten Mal laden die Sieben Schlösser zum „Sieben Schlösser Erlebnistag“ ein. Zwar kann das ursprünglich geplante Programm Corona-bedingt noch nicht komplett realisiert werden, aber auf fast allen Schlössern findet etwas Besonderes statt. Das Angebot reicht von der Entdeckertour für Familien auf Schloss Corvey über die Kuratorenführung zur Goya-Ausstellung auf Schloss Pyrmont, die Geschichte des ehemaligen Jagdschlosses Fürstenberg, die Besichtigung des weltgrößten Mausoleums im Schlosspark von Schloss Bückeburg, der ältesten evangelischen Kirche auf Schloss Hämelschenburg bis zum Picknick mit gartenhistorischer Führung beim Schlosshotel Münchhausen. Die Stadt Hameln bietet seine neue Führung mit dem Stadtschreiber am Erlebnistag gratis an. Zusätzlich gibt es am Sieben Schlösser Erlebnistag ein virtuelles Programm, das unter  www.facebook.com/siebenschloesser zu finden ist. Von 10:00 bis 18:00 Uhr werden zahlreiche interessante Beiträge gepostet.

Exklusive Führung durch das größte private Mausoleum der Welt

Auf Schloss Bückeburg, wo auch am 1. August die Landpartie stattfindet, dürfen sich Besucher auf eine exklusive Führung durch das Fürstliche Mausoleum freuen (15:00 Uhr). Die größte private Fürstengruft der Welt, malerisch im Schlosspark gelegen, ist ein Geheimtipp. Wer weiß schon, dass die Goldmosaikkuppel europaweit die Größte ist? Preis: 4,50 Euro. Anmeldung erbeten: besucherservice@schloss-bueckeburg.deoder unter Tel. 05722-955832. Anlässlich des virtuellen Erlebnistages auf der Facebook-Seite der Sieben Schlösser können alle Liebhaber von Geschichte und Geschichten mit der Schlossführerin Angelika Hornig in einem Video den Damensalons besuchen. Dort hängt ein Gemälde des Schlosses aus den frühen 17. Jahrhundert, zu einer Zeit, als das Klo noch in luftiger Höhe am Wehrturm hing.

Entdeckertour für Familien auf Schloss Corvey

Was gibt es für Kinder Spannenderes, als etwas zu entdecken? Bei der Entdeckertour für Familien mit Kindern (von 15:00 bis 16:30 Uhr) stoßen die Kleinsten die merkwürdigsten und interessantesten Dinge, die mit der Geschichte Corveys zu tun haben. Da darf dann auch mal eine Kutte anprobiert werden. Die Familienkarte kostet 24,00 Euro. Kinder, die beim Quiz das richtige Lösungswort finden, können sich im Besucherzentrum eine kleine Überraschung abholen. Die reguläre Führung findet von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Sie kostet 12,00 Euro zzgl. Führungsgebühr 4,00. Für beide Führungen benötigt man eine Anmeldung unter der Telefonnr. 05271 68168 oder www.corvey.de. Treffpunkt ist das Besucherzentrum.

Foto: oh/© Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Ausflug in die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Jagdschlosses

Lange bevor Schloss Fürstenberg im 18. Jahrhundert Porzellanmanufaktur wurde, begann die Geschichte des ehemaligen Jagdschlosses als mittelalterliche Grenzburg. Die wechselvolle Geschichte bis zum einzigartigen MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG beleuchtet die 60-minütige Führung „Schloss Fürstenberg – Geschichte und Geschichten“ um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr. Es ist lediglich der Eintritt ins Museum 8,50 EUR ab 16 Jahre und 5,50 EUR von 7 – 15 Jahre, Familienkarte 20,- EUR (2 Erwachsene, bis zu 3 Kinder bis 15 Jahre) zu entrichten. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 30.07.2021: anmeldung@fuerstenberg-schloss.comoder Tel. 05271 96677810. Virtuell gewährt das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG am Erlebnistag Einblicke in die aktuelle Sonderausstellung “Sense and Sensibility. Porzellan und die 5 Sinne”. Videos bieten einen Blick hinter die Kulissen des Aufbaus der Ausstellung sowie eine Kuratorenführung

Kunst.Glaube.Leben: mit der Erbauerin durch Kirche und Schloss

Auf Schloss Hämelschenburg steht der Schlösser Erlebnistag in diesem Jahr ganz im Zeichen seiner Erbauerin. Den Besucherinnen und Besuchern wird um 14:30 Uhr ein ganz besonderer Einblick in die Geschichte des Weserrenaissanceschlosses geboten. Die Erbauerin Anna von Klencke höchstpersönlich nimmt sie mit auf eine Entdeckungstour durch ihr Schloss und gewährt einen exklusiven Blick in die wunderschöne und geschichtsträchtige Kirche St. Marien. Die Führung kostet 12,50 Euro, eine Anmeldung ist erforderlich unter kontakt@schloss-haemelschenburg.deoder im Museumsshop (Tel. 05155-951690). Online sind am Erlebnistag mehrere Videos mit der historischen Figur Anna von Klencke zu sehen.

Foto: oh/ © Deutsche Märchenstraße,Fotograf Paavo Blåfield

Goya als Wegbereiter | Kuratoren-Führung auf Schloss Pyrmont

Auf Schloss Pyrmont geht es mit Museumsleiterin Melanie Mehring um 11:00 Uhr um die aktuelle Sonderausstellung. Die Besucherinnen und Besucher erhalten nicht nur eine Einführung in Goyas erstaunlich aktuellen Zyklus „Die Schrecken des Krieges“, sondern erfahren auch, warum Goya als einer der Wegbereiter der modernen Kunst gilt. Der Eintritt ins Museum beträgt 4,00 Euro (ermäßigt 3,00 Euro). Mitglieder des Museumsvereins sowie Inhaber der PyrmontCardPlus erhalten freien Eintritt. Die Führung ist für alle kostenlos. Anmeldung erbeten bis 30. Juli unter 05281-606771 oder museumsverein@museum-pyrmont.de.

Mit dem Stadtschreiber durch Hameln

Die Stadt Hameln, geographisches Herz der Sieben Schlösser lockt mit einer neuen Erlebnisführung. Am Sieben Schlösser Erlebnistag führt die historische Figur des Hamelner Stadtschreibers Johan Tuleman gratis zu den markantesten Orten der Stadtchronik (regulär kostet die Führung 10,00 Euro). Die erzählt von allerlei seltsamen Begebenheiten, von Hochzeitshaus und Himmelreich, von Ritterturnieren und der 4 Rattenfängersage, von Kindsmord und Kerker. Die Führung beginnt um 14.30 Uhr am Haupteingang des Hamelner Hochzeitshauses (unter dem Glockenspiel). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rabatt für reisefreudige Schlossgäste

Auch wenn die Fahrt durch das sommerliche Weserbergland ihren besonderen Reiz hat, so dürfte es wohl kaum jemand schaffen, alle Sieben Schlösser am Erlebnistag zu besuchen. Doch unabhängig vom Erlebnistag winkt ab dem Besuch eines zweiten Schlosses eine 20%-ige Ermäßigung auf die Eintrittspreise der folgenden Schlösser, sofern man die Sieben Schlösser-Broschüre an der Kasse vorlegt. Dieser Rabatt gilt während des ganzen Jahres. Weitere Informationen zu den Sieben Schlössern im Weserbergland und in Hameln sowie zu Veranstaltungen und Ausstellungen finden Sie hier: www.sieben-schloesser.de

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Naturpark

Golf- & Soccerpark