Bahnradsportlein Emma Hinze trug sich auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer ins Goldene Buch der Stadt Hildesheim ein.

Am 22. Dezember hat sich die Bahnradsportlerin Emma Hinze in das Goldene Buch der Stadt Hildesheim eintragen.

Hinze konnte zahlreiche internationale Erfolge erzielen: Sie ist mehrfache Weltmeisterin und in diesem Jahr Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in Tokyo. Als Anerkennung für diese herausragenden Leistungen hatte Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer die in Hildesheim geborene Sportlerin eingeladen, sich in das Goldene Buch der Stadt Hildesheim einzutragen.

Dr. Meyer wies darauf hin, wie selten es vorkomme, dass Sportlerinnen und Sportlern die Ehre zu Teil werde, sich in das Goldene Buch eintragen zu dürfen. Dies sei nur absoluten Ausnahmeathletinnen und -athleten vorbehalten. Emma Hinze sei eine Sportlerin, die genau diese hohen Anforderungen bei weitem erfülle. „All diese Erfolge sind ganz sicher auch eine verdiente Belohnung für jahrelanges, intensives Training“,so der Oberbürgermeister. „Ihre Erfolge haben auch in Ihrer Heimatstadt große Begeisterung ausgelöst.

Viele Hildesheimerinnen und Hildesheimer haben für die jeweiligen Rennen die Daumen gedrückt und sich mit Ihnen über die hervorragenden Ergebnisse gefreut. Ihr Lebensmittelpunkt liegt heute zwar in Cottbus, aber für uns sind Sie immer noch eine Hildesheimerin. Immerhin sind Sie hier geboren und aufgewachsen und hier hat auch die sportliche Laufbahn begonnen.“

 

Fotos: ©Stadt Hildesheim

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof