Dachsanierung

Ein Dach aus Aluminium sieht nicht nur toll aus und ist äußerst robust – im Zuge einer Dachsanierung können Bauherren dadurch eine Menge Zeit und Geld sparen, dabei dennoch von höchster Qualität profitieren.

Wind und Wetter können nicht nur der Natur, sondern auch unserem Hab und Gut sehr zusetzen

Das Dach unseres Hauses beispielsweise kann davon wahrlich ein Lied singen. Und dann heißt es, wie bei so vielen Dingen im Leben, die in die Jahre gekommen sind: Erneuerung muss her! Dabei gilt es, mit Blick auf die Zukunft wichtige Fragen zu klären. Aus welchem Material soll die neue Hausabdeckung sein? Was kostet eine Dachsanierung? Wie lange dauert eine solche Maßnahme?

Kunden, die sich für Aluminiumdächer von Prefa entscheiden, profitieren vor, während und nach einer Sanierung auf ganzer Linie. Stichwort Zeitplan: Grundsätzlich gilt, dass eine Sanierung immer je nach Größe des Objekts, Wetter und Zugänglichkeit zur Baustelle unterschiedlich lange dauern kann. Doch Aluminium ist trotz seiner außergewöhnlichen Robustheit ein regelrechtes Leichtgewicht. Wie sich dadurch Zeit einsparen lässt? Ganz einfach: Durch das geringe Gewicht von Aluminium muss bspw. der bestehende Dachstuhl in der Regel nicht erneuert werden. Geht es also lediglich um die Sanierung der „Dachhaut“, ist dies im Normalfall innerhalb weniger Tage abgeschlossen. Gleichzeitig sparen Sanierer dadurch bares Geld.

Dachsanierung

Auf der praktischen Angebotsplattform werden Bauherren und Handwerksunternehmen unter vertrauenswürdiger Vermittlung von Prefa zusammengebracht – damit die Dachsanierung auch garantiert gelingt.

Die durchdachten Produkte können vom Handwerker schnell und einfach angebracht werden. Und die außergewöhnliche Langlebigkeit – Prefa gewährt auf seine Aluminiumdächer 40 Jahre Garantie – sowie der geringe Wartungsaufwand sorgen dafür, dass sich die Sanierung des Daches bereits nach wenigen Jahren amortisiert hat. Grundsätzlich rät der Dachexperte, sich im Vorfeld einer solchen Maßnahme ein individuelles Angebot durch einen Dachdecker, Spengler, Flaschner oder Blechner erstellen zu lassen. Dabei werden unterschiedliche Faktoren wie z. B. Dachgröße, Dachlandschaft, die Neigung oder die allgemeine Beschaffenheit mitberücksichtigt. Praktisch hierbei ist die Prefa-Angebotsplattform: Hier können sich Bauherren anmelden, um mit wenigen Klicks – vertrauensvoll vermittelt von Prefa – die passenden Handwerker für ein gemeinsames Projekt zu finden. Die Handhabung ist denkbar einfach, nachvollziehbar und transparent. Weiteres zum Thema, das Online-Tool sowie zahlreiche zusätzliche Tipps zur Dachsanierung gibt es unter www.prefa.de. Mehr auch unter www.homeplaza.de. (epr)

Fotos: epr/Prefa/Croce&Wir

 

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fuhrmann Landtechnik

„fuhrmann„

Naturstein

„prendi„