Hildesheimer Genuss- und Weintage, Hildesheimer Weinfest und Mobilitätsmeile fallen aufgrund der Vorgaben aus den Verordnungen zur aktuellen Corona-Situation aus

 

Schweren Herzens haben sich Hildesheim Marketing sowie Partner und Organisatoren entschieden, drei für September und Oktober geplante Veranstaltungen abzusagen – eine Konsequenz aus dem bis Ende Oktober verlängerten Veranstaltungsverbot. Bis zuletzt versuchten alle Beteiligten, die Veranstaltungen zu realisieren und umsetzbare Alternativkonzepte zu erarbeiten. So sollten vom 3. bis zum 6. September in diesem Jahr erstmalig die Hildesheimer Genuss- und Weintageauf dem Platz An der Lilie stattfinden, an welchen sich ausschließlich lokale Weinhändler und Gastronomen präsentieren und ihre Produkte anbieten wollten. Da das wirtschaftliche Risiko für alle Akteure zu hoch ist, hat sich Veranstalter Ralf Gurnhofer daher leider für eine Absage der diesjährigen Genuss- und Weintage entscheiden müssen. Zudem wäre es schade, ein neues Format unter Corona-Bedingungen zu starten und es dementsprechend nicht so umsetzen zu können, wie es ursprünglich konzipiert wurde. Nun plant er seine Veranstaltungspremiere für den 9. bis 12. September 2021.

 

Zum traditionellenHildesheimer Weinfestauf dem Marktplatz vor historischer Kulisse laden Winzer, Weinhändler und Wirte jährlich rund um das Himmelfahrts-Wochenende ein. Dieser Termin wurde bereits vor einigen Wochen in die zweite Jahreshälfte auf den 17. bis 20. September verschoben. Jedoch kann auch dieser Ersatztermin nun nicht mehr gehalten werden: „Unter den aktuellen Voraussetzungen ist eine Durchführung der Veranstaltung, wie wir sie kennen und lieben, leider nicht möglich,“ erläutert der Organisator Wolfgang Du Carrois.

 

Von der Automeile zurMobilitätsmeile– das war der Plan für 2020. Auch für die Mobilitätsmeile bestand die Hoffnung auf einen Nachholtermin im Herbst, nachdem der gewohnte Termin im Mai ausfallen musste. Mit neuem Konzept in der Hand sollte sich die Veranstaltung mit begleitendem verkaufsoffenen Sonntag rund um alle Formen der Mobilität drehen. Zahlreiche Autohäuser, Fahrradhäuser, Anbieter des öffentlichen Personennahverkehrs sowie weitere Dienstleister aus Hildesheim und der Region planten am 17. und 18. Oktober ihre Angebote in der Hildesheimer Innenstadt zu präsentieren. Organisator Hans-Uwe Bringmann verkündet: „Wir bedauern die Absage sehr. Um den hiesigen Handel wieder anzutreiben, würde eine derartige Veranstaltung natürlich helfen. Doch in Zeiten wie diesen geht die Gesundheit aller vor und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen würde nicht zufriedenstellend gewährleistet werden können.“

 

Für Veranstalter, Aussteller sowie Einzelhandel ist der Wegfall der Events in der Innenstadt ein herber Schlag. Speziell diese Branchen sind durch die Corona-Krise stark getroffen. „Die Entscheidung zur Absage der Veranstaltungen ist uns nicht leichtgefallen. Dennoch blicken wir optimistisch in Richtung 2021 und können es kaum erwarten, wenn wir mit unseren Veranstaltungsangeboten wieder Freude verbreiten und die Innenstadt beleben können“, so Fritz Ahrberg, Geschäftsführer von Hildesheim Marketing. Das Planungsteam startet ab sofort mit den Vorbereitungen für die Ausgaben in 2021.

 

Übersicht der abgesagten Veranstaltungen:

 

  • Hildesheimer Genuss- und Weintage (3.- 6. September 2020)
  • Hildesheimer Weinfest (17. – 20. September 2020)
  • Mobilitätsmeile (17. & 18. Oktober 2020)

Foto: AdobeStock

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.