Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Mobilitätsmeile am 4. und 5. Mai

Zahlreiche Ausstellende präsentieren nachhaltige und zukunftsorientierte Angebote zum Thema Mobilität in der Hildesheimer Innenstadt. Verkaufsoffener Sonntag lädt zum Bummeln und Shoppen ein

 

Hildesheim. Bereits zum dritten Mal haben Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich über regionale Angebote öffentlicher Verkehrsmittel, innovative Antriebstechnologien zahlreicher Automarken, die neuesten Trends der Radbranche, und weitere Formen der Mobilität zu informieren. Nachhaltige und zukunftsorientierte Mobilität jeglicher Art stellt am 4. und 5. Mai erneut den Schwerpunkt in der Hildesheimer Innenstadt dar.

Hildesheim Marketing als Veranstalterin setzt dabei konsequent auf die weitere Umsetzung des neuen Veranstaltungskonzepts. Dessen Ziel ist es, bei den Besucherinnen und Besuchern das Bewusstsein für umweltfreundliche und alternative Mobilität zu stärken und passende Angebote zu präsentieren. Dabei werden unter anderem Denkanstöße gegeben, wie zukunfts- und klimaneutral orientierte Mobilität unter anderem in den Alltag integriert werden kann, welche umweltfreundlichen Alternativen es bereits zum eigenen Auto mit Verbrennungsmotor gibt und was in der Zukunft möglich sein kann. Fahrradhändler, ÖPNV-Anbieter, Spezialanbieter für inklusive Mobilität, Campinganbieter, Dienstleister sowie Vereine und Institutionen aus Hildesheim und der Region rund um das Thema Mobilität stellen an Informationsständen in der Hildesheimer Innenstadt ihre Angebote vor. Auch Automobilhäuser und –händler sind nach wie vor Teil der Mobilitätsmeile. Im Dialog mit der Veranstalterin werden bereits seit dem vergangenen Jahr mehrheitlich Fahrzeuge präsentiert, welche über alternative Antriebe wie Elektromotoren, Hybrid oder Wasserstoff verfügen.

Neu in diesem Jahr ist die Erweiterung der Angebote um die Themenfelder Sport, Bewegung und Fitness.

Rund 30 Ausstellende präsentieren von der Bernwardstraße bis zum Huckup ihre Angebote und Dienstleistungen

Informieren können sich Besuchende in diesem Jahr wieder über die neuesten Fahrradtrends. Erstmalig ist der Anbieter Hornburg Bikes als Fachgeschäft für E-Bikes, Lastenfahrräder, Trekking- und Mountainbikes auf der Mobilitätsmeile vertreten. Mitgebracht werden mehrere Fahrräder und ein Lastenrad. Neu mit dabei ist auch der CUBE Store Hildesheim, der ebenfalls mehrere Räder ausstellen wird. Wieder mit dabei ist die Lucky Bike GmbH, die einfache Wege zur Nutzung von nachhaltiger Mobilität aufzeigt. Zum Thema Fahrrad ist auch der ADFC mit zwei Hilde-Lastenrädern am Sonntag in der Innenstadt vertreten. Der Arbeitskreis „Hildesheim will Radfahren“ setzt sich für eine nachhaltige Mobilitätswende in Hildesheim ein und gibt unter anderem Informationen zum Radverkehr in Hildesheim.

Im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs wird sich die erixx GmbH vor Ort präsentieren. Der ROSA Tarifverbund verbindet den Regional- und Stadtverkehr und informiert über das Ziel der Vereinfachung des Nahverkehrs in der Region Hildesheim. Stadtmobil Hannover stellt das Car-Sharing-Angebot vor. Die EVI Energieversorgung Hildesheim zeigt den Besucherinnen und Besuchern, wie einfach und bequem das Auftanken von E-Fahrzeugen im privaten Gebrauch ist.

 

Zudem gibt das Unternehmen einen Überblick über die Standorte von Ladesäulen in Hildesheim und im Landkreis. Mit der HILDESHEIMmobil präsentiert sich auch das Mobilitätsmagazin für die Region auf der Mobilitätsmeile. Als Hingucker ist wieder ein Feuerwehr-Bulli VW T2 aus dem Jahr 1972 zu sehen. Die Polizei und die Verkehrswache Hildesheim stellen Themen zur Verkehrssicherheitsarbeit vor. Die Tourist-Information hält am Sonntag vor dem Tempelhaus Infomaterial zu den Radtouren und Wohnmobilstellplätzen in Hildesheim und der Region bereit. Die Stadt Hildesheim gibt am Samstag neben dem Stadtradeln auch Informationen zu den Themen Radverkehr und Mobilität. Zum Thema „Mobilität für Menschen mit Beeinträchtigungen in der Mobilität“ informiert Roll’Oys. Die BUND Kreisgruppe Hildesheim präsentiert die Aktion „Wanderbaumallee“.

Lieferzeit24 stellt sein Konzept rund um die Themen Lieferangebot von Lebensmitteln, Getränken sowie Drogerieartikeln und Tierbedarf vor. Um körperliche Mobilität und Bewegung geht es der ELAN Fitness und Wellness GmbH.

Darüber hinaus bietet die diesjährige Mobilitätsmeile auch Beratung und Anregungen für Camping-Fahrzeuge. So wird zum einen wieder First Camper über Miniwohnwagen und Zubehör informieren. Zum ersten Mal ist diesmal auch die Hannes Camper Peine GmbH als Aussteller mit dabei. Seit 2018 können hier Wohnmobile mit Weltenbummler-Flair gemietet – vor Ort gewartet, gereinigt und für die nächste Reise vorbereitet werden.

Das KFZ Sachverständigenbüro Semi Civan wird zur Ausstellung mit zwei Motorrädern und einem PKW mit alternativem Antrieb auf der Mobilitätsmeile erstmalig vertreten sein. Weiterhin wird es hier Infos zu Wert- und Unfallgutachten für alternative Fortbewegungsmittel geben.

Autohersteller und –händler präsentieren auf der Mobilitätsmeile zum Großteil Alternativen zum Verbrennungsmotor. Bereits zum zweiten Mal in Folge konnte der amerikanische Elektroautohersteller Tesla für die Hildesheimer Mobilitätsmeile gewonnen werden. Besucherinnen und Besucher werden am Stand in der Bernwardstraße mit Informationen versorgt und können von dort aus auch in diesem Jahr wieder Probefahrten machen. Die Mercedes-Benz Niederlassung Hildesheim ist auf der Mobilitätsmeile mit einer Auswahl an vollelektrischen und hybriden Mercedes-Benz Fahrzeugen vertreten. Besuchende können auch den smart #1 kennenlernen, der sonst exklusiv nur im Betrieb an der Podbielskistraße 293 in Hannover zu sehen ist. Das Autohaus Hermann präsentiert sich mit den Marken Renault und Dacia. Die Firma Dost Automobile legt in diesem Jahr erneut ihren Schwerpunkt auf alternative Antriebe und bringt mehr als zehn Fahrzeuge mit. Die Firma Auto-Schuder steht exklusiv in Hildesheim für die Marken Toyota, Suzuki und Crosscamp als Ansprechpartner bereit. Fiat und Jeep wird vom Autohaus Sellmann ausgestellt.

Die Block am Ring GmbH & Co. KG präsentiert verschiedene Fahrzeuge mit alternativen Antrieben der Marken Hyundai und BMW. Die Highlights des Autohaus Justus werden zur Mobilitätsmeile der neue Ssangyong Torres und der neue Mazda 2 Hybrid sein. Die Autostadt in Wolfsburg wird als Kommunikationsplattform des Volkswagenkonzerns und seiner Marken zwei PKW mit alternativen Antrieben und ein Eventmobil präsentieren.

 

Diskussionsrunden und Interviews vor der Jakobikirche

Neben zahlreichen Ausstellenden im Bereich der Innenstadt ist ein vielfältiges Bühnenprogramm fester Bestandteil der Mobilitätsmeile. In der Zeit von 13 bis 17 Uhr sind auf der Bühne vor der Jakobikirche moderierte Diskussionsrunden, Interviews mit Fachleuten zu interessanten Themen und ein Unterhaltungsprogramm zum Thema Mobilität zu sehen. Die Moderation übernimmt Andreas Kreichelt. Am Samstag, 4. Mai, beginnt das ELAN Fitnessstudio mit dem Kräftigungsworkout „Bodypump“. Sportlich wird es auch im Bernwardsquartier: Als besonderes Highlight wird der Toyota Aygo X Parcours auf dem Angoulêmeplatz aufgebaut. Ermöglicht wird der Ninja Parcours in Hildesheim durch das Quartiersmanagement im Bernwardquartier. Rainer Poelmann vom Landkreis Hildesheim gibt Einblicke in das regionale Radverkehrskonzept. Dazu gehören die Förderung der Sanierung von Wegeverbindungen, das Radbügelprogramm, die Radschulwegplanung, Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit sowie die Aktion „Rücksicht macht Wege breit“. Danach fasziniert Ars Saltandi das Publikum. Björn Gryschka, Bürgermeister der Stadt Bad Salzdetfurth, spricht in seinem Beitrag über Visionen ländlicher Mobilität und wünschenswerte Verhaltensänderungen. Um 16 Uhr berichtet die EVI Energieversorgung Hildesheim über den aktuellen Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. Das Bühnenprogramm am Sonntag startet mit dem „Bobypump“ vom ELAN. Anschließend geht es um das Einbecker Kulturgut Bier. Denn am 28. Juni setzt sich der legendäre Hansebiertreck anlässlich des „Bockbierjahres“ im „Jahr der Mobilität“ wieder in Bewegung – und zwar nachhaltig mit Lastenräder-Gespannen. In Algermissen wird aktuell das Thema Mobilität intensiv diskutiert. Studierende der HAWK-Fakultät Bauen und Erhalten haben sich im Studiengang Bauingenieurwesen unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Adams mit dieser Aufgabe auseinandergesetzt. Janine Scheller-Rosebrock und Sebastian Menzel präsentieren den Entwurf ihrer Gruppe als Vorschlag. Anschließend zeigt Zauberer Johannes Arnold sein Bühnenprogramm, in dem Zauberei und Jonglage eine außergewöhnliche Mischung eingehen.

Das Ensemble des Opernchors vom Theater für Niedersachsen stellt unter der Leitung von Chordirektor Achim Falkenhausen ein Programm rund um das Thema „Reisen“ vor. Ob Einkauf oder auf Reise: In seiner Familie von Fahrradmechaniker Johannes Frei wird alles mit dem Fahrrad erledigt. Darüber hinaus bietet er regelmäßig Fahrradtouren an – die schönsten stellt er vor inklusive Werkzeugtipps. Der TfN Opernchor beendet das diesjährige Bühnenprogramm am Sonntag um 16:30 Uhr. An einem Stand neben der Bühne wird es zum zweiten Mal am Samstag eine durch die Veranstalter der Mobilitätsmeile initiierte wissenschaftliche Erhebung zum individuellen Mobilitätsverhalten geben. Die Ergebnisse sollen auch mit den Ergebnissen aus dem vergangenen Jahr in Verbindung gesetzt werden.

 

Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren

Die Mobilitätsmeile bietet nicht nur Gelegenheit zum Staunen und Informieren, sondern auch zum Ausprobieren. Toyota veranstaltet unter dem Motto „Parcours für alle“ die Toyota Aygo X Parcours Tour mit elf Stopps in ganz Deutschland und nun auch erstmals in Hildesheim. Dabei müssen die Teilnehmer in möglichst kurzer Zeit einen Hinderniskurs der ganz besonderen Art absolvieren. In Hildesheim macht der Ninja-Parcours auf dem Angoulêmeplatz Halt. Ermöglicht wird der Ninja Parcours in Hildesheim durch das Quartiersmanagement im Bernwardquartier. Weitere Infos zum Parcours und zur Anmeldung gibt es hier: www.aygox-tour.de/tour/hildesheimer-mobilitaetstage. Neben dem Ninja Parcours in der Bernwardstraße wird auch der Platz An der Lilie zum „Platz der Bewegung“. In der ZukunftsWerkstatt ist es für Kinder möglich die neuesten Fahrzeugmodelle mit einem Stecksystem zu entwickeln und diese gleich auszuprobieren. 

Der Swing-Cart-Parcours lässt Kinderherzen höherschlagen und die Rollenrutsche lässt die Kleinen in speziellen Kisten über eine zehn Meter lange Bahn sausen.

Das richtige Verhalten im Ernstfall eines Autounfalls kann im Überschlagssimulator des ADAC getestet werden. Erinnerungen an die diesjährige Mobilitätsmeile sorgt ein besonderer Volkswagen T2a. Als charmanter Hingucker steht er in der Straße „Hinter dem Schilde“ neben dem Stadtcafé Beste und hat eine Fotobox und einen Reisekoffer samt Accessoires an Bord.

Kostenlos Bus fahren und Sonntagsshopping

Ergänzt wird das Angebot der Mobilitätsmeile durch verschiedene Gastronomie Angebote in der Fußgängerzone. Am Sonntag lädt der Einzelhandel zudem zum verkaufsoffenen Sonntag ein. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr kann durch die Innenstadt gebummelt werden.

Um unkompliziert zur Mobilitätsmeile und von A nach B zu gelangen, können am Sonntag, den 5. Mai, ganztägig die Busse des SVHI Stadtverkehrs (SVHI) und des Regionalverkehrs (RVHI) Hildesheim genutzt werden.

 

Die Mobilitätsmeile ist der Auftakt zum Mobilitätssommer. Das Projekt wird unterstützt durch das Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. Das Hildesheimer Innenstadtprojekt „Wir Machen Es!“ setzt auf die Aktivierung von privaten Initiativen und Investitionen zur Transformation überkommener Strukturen. Zudem sollen mit Veranstaltungen rund um das Thema Mobilität gesellschaftliche Veränderungsprozesse initiiert und begleitet werden. Dazu dienen drei Handlungsfelder der Innenstadtentwicklung: Das „Urban Places Reloaded“ beschäftigt sich mit der Transformation des ehemals reinen Handelsstandortes in ein multifunktionales Quartier, der „Hildesheimer Mobilitätssommer“ setzt gezielte Stadtmarketingaktivitäten zur Akzeptanz- und Nutzungssteigerung nachhaltiger innerstädtischer Mobilitätskonzepte um und das Handlungsfeld „Wohnen mittendrin“ möchte das Wohnen im Bestand in der Innenstadt aktivieren.

 

Öffnungszeiten der Mobilitätsmeile 2024

Die Mobilitätsmeile findet am 4. und 5. Mai in der Zeit von 10 bis 18 Uhr statt, das Bühnenprogramm läuft von 13:30 bis 17 Uhr. Genaue Informationen zum Programm und einen Übersichtsplan über alle Ausstellenden gibt es unter: www.hildesheim-tourismus.de/mobilitaetsmeile

Fotos: Lars Griebner