Freitag, April 12Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Ortsteil Schötmar: Bauarbeiten am „Plätzchen“ erfolgreich abgeschlossen

Das „Plätzchen“ im Ortsteil Schötmar ist fertiggestellt, sodass bereits die zweite Maßnahme aus dem „Masterplan Schötmar“ nach der Kirchplatz-Umgestaltung erfolgreich umgesetzt wurde. Vor Ort waren zur Abnahme der Platzfläche (im Hintergrund von links) Projektleiterin S. Welling, Sadik Cakmak (Leitung Fachdienst Tiefbau) und Bernd Zimmermann (Technischer Beigeordneter, alle Stadt Bad Salzuflen). © Stadt Bad Salzuflen

Zweite Maßnahme aus dem „Masterplan Schötmar“ nach der Kirchplatz-Umgestaltung ist umgesetzt

Das Entwicklungskonzept „Masterplan Schötmar“ schreitet weiter voran.Nachdem der umgestaltete Kirchplatz im Ortsteil Schötmar bereits Anfang Dezember des vergangenen Jahres eröffnet wurde, sind nun auch die Bauarbeiten am „Plätzchen“ abgeschlossen worden – rechtzeitig zum Beginn des anstehenden Frühjahrs. „Der rund 500 Quadratmeter große Platzbereich zwischen Begastraße, Schülerstraße und Pfarrkamp wurde umgestaltet und optisch aufgewertet“, ist Bernd Zimmermann, Technischer Beigeordneter der Stadt Bad Salzuflen, erfreut über die weitere, erfolgreich abgeschlossene Baumaßnahme aus dem „Masterplan“.                                                                                                                     

Neben der Erneuerung der Oberflächen und des unterirdischen Kanalnetzes wurde der Platz durch das Aufstellen von zwei Sitzbänken mit Mülleimern sowie einer neuen Beleuchtung „deutlich attraktiver“, so Sadik Cakmak, städtischer Leiter des Fachdienstes Tiefbau. Ergänzend wurde der Fußgängerüberweg zur neu erstellten Treppenanlage zur Kilianskirche erneuert. Infolgedessen ist auch „die für Schötmar wichtige Blickachse von der Begastraße zum Kirchturm der Kilianskirche aufgewertet worden“, erklärt Zimmermann. Ein eingefasstes Pflanz- und Baumbeet rundet die Gestaltung ab.

Kirchplatz und „Plätzchen“: offizielle Übergaben am „Tag der Städtebauförderung“

Die Baumaßnahme wurde im zur Verfügung stehenden Budget in Höhe von rund 175.000 Euro umgesetzt und wird zu 70 Prozent durch Mittel der Städtebauförderung unterstützt. Am „Tag der Städtebauförderung“, der Anfang Mai terminiert ist, werden „der Kirchplatz und das ‚Plätzchen‘ offiziell und hoffentlich bei schönem Wetter übergeben“, wünscht sich die Stadtverwaltung auch einen passenden Rahmen für das festliche Zeremoniell.  

Entwicklungskonzept „Masterplan Schötmar“ gestaltet die Zukunft des Ortsteils

Ende 2018 ist der „Masterplan Schötmar“ vorgestellt worden, der das Ergebnis einer umfangreichen Analyse und eines intensiven Beteiligungsprozesses darstellt. Daraus wurden Maßnahmenvorschläge entwickelt, die fortlaufend mit Unterstützung von Städtebaufördermitteln der Programmlinie „Sozialer Zusammenhalt“ umgesetzt werden. Mit dem „Masterplan“ ist ein Entwicklungskonzept vorhanden, das wichtige Maßnahmen für die Zukunft des Ortsteils Schötmar enthält und die Bürger*innen über demokratische Beteiligungsformen bei der Umsetzung einbezieht.