Freitag, April 12Nachrichten rund um Hildesheim
Shadow

Wanderausstellung „Für Freiheit und Republik!“ im Hildesheimer Rathaus

Vom 25. März bis 10. April macht die Wanderausstellung „Für Freiheit und Republik – Reichbanner Schwarz-Rot-Gold im Kampf für die Demokratie 1924 bis 1933“ im Rathaus der Stadt Hildesheim, Markt 1, Station. Die Ausstellung wurde von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Zusammenarbeit mit dem Verein Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten konzipiert und soll unter dem Motto #genauhinsehen und #WissenWasWar dafür sensibilisieren, sich für die Demokratie und die Freiheit Deutschlands einzusetzen. In diesem Kontext soll auf die politischen Gefahren von rechts und links für die Demokratie in Vergangenheit und Gegenwart, aufmerksam gemacht werden. Weitere Kooperationspartner sind die Initiative „Polizeischutz für Demokratie“, der Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Hildesheim.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer hat die Schirmherrschaft übernommen, Bürgermeister Dr. Ulrich Kumme eröffnet die Ausstellung am Montag, 25. März, 17 Uhr, im Sitzungssaal Gustav Struckmann (2. OG, Raum 209). Hierzu ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen! Die Ausstellung selbst wird in der Rathaushalle zu den Öffnungszeiten des Rathauses, montags bis donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 14 Uhr zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

Ralf Hermes (Sprecher der Regionalgruppe Hannover des Bundes aktiver Demokraten/Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold) bietet zu folgenden Terminen öffentliche Führungen an:

Mittwoch, 27. März, optional 9, 11, 13 oder 16 Uhr.

Mittwoch, 3. April, optional 9, 11, 13 oder 16 Uhr

Mittwoch, 10. April, optional 9, 11, 13 oder 16 Uhr

Um eine Anmeldung zu den Führungen unter ralf.hermes@reichsbanner.de wird gebeten. Die Mindestteilnehmerzahl ist drei.

Weitere Informationen zum Thema sind unter www.reichsbanner.de erhältlich.

Foto: oh/Veranstalter