Beim Frühjahrsputz können Groß und Klein, Jung und Alt mitmachen und ein Zeichen für eine saubere Stadt setzen. (Archivfoto 2021)

Vom 5. bis 27. März sind die Hildesheimerinnen und Hildesheimer wieder dazu aufgerufen, ihre Stadt für den Frühling herauszuputzen.

 

„Alle sind herzlich eingeladen, unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Verordnung bei unserer beliebten Aktion mitzumachen und einen Beitrag zur Verbesserung des Stadtbildes beizusteuern. Darüber hinaus geht es aber vor allem darum, eine Botschaft an all diejenigen zu senden, die rücksichtslos auf Kosten der Allgemeinheit unsere schöne Stadt mit weggeworfenem Müll achtlos verschandeln“, ruft Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer wieder zur Teilnahme am mittlerweile 21. Stadtputztag auf. „Ich hoffe darauf, dass sich in diesem Jahr besonders viele Bürgerinnen und Bürger für eine saubere Stadt engagieren“, so der Oberbürgermeister weiter. Die Entsorgung illegal entsorgten Mülls koste nicht nur Steuergelder, sondern binde auch städtisches Personal, das dann an anderer Stelle wieder fehle, so der Oberbürgermeister, der sich bereits jetzt bei allen Kooperationspartnern und Sponsoren der Aktion bedankt. Selbstverständlich ist Dr. Meyer auch wieder mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Dezernenten persönlich im Einsatz und befreit am 19. März einen Ort im Stadtgebiet von weggeworfenem Müll.

 

Nachdem der Frühjahrsputz 2020 aufgrund der Pandemie komplett ausfallen musste, findet er in diesem Jahr analog zu 2021 über einen längeren Zeitraum gestreckt statt. Mit von der Partie ist auch die Fridays For Future-Ortsgruppe Hildesheim, welche eine Eröffnungsveranstaltung am 5. März in Form einer zentralen Sammelaktion an der Lilie beim Hildesheimer Rathaus mit Hilfe einiger anderer Umweltorganisationen aus Hildesheim plant. Hierzu haben die Stadt und die Jugendlichen von Fridays For Future eine Wette ausgehandelt: Für jeden Rollcontainer Müll, der an diesem Tag vollgesammelt wird, ermöglicht die Stadt die Pflanzung von fünf neuen Bäumen am Stadtrand, sodass die Aktion gleich an zwei Stellen den Klimaschutz in Hildesheim verbessert. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr auf dem Platz an der Lilie, bis 18 Uhr kann Müll gesammelt und dort abgegeben werden. In begrenzten Mengen können Handschuhe und Müllzangen vor Ort ausgeliehen werden. „Wir freuen uns, dass die Kooperation mit der Stadt auf Augenhöhe so funktioniert. Das heißt natürlich nicht, dass wir aufhören mangelnden Klimaschutz in der Hildesheimer Kommunalpolitik zu kritisieren, aber für gemeinsame Projekte, die den Klimaschutz in Hildesheim wirksam voranbringen, sind wir natürlich offen“, so Eva-Antonia Kinder von Fridays For Future Hildesheim.

 

Auch Schulen, Kitas, Ortsräte, Vereine und andere Behörden/Organisationen sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen, ebenso natürlich Familien, Freunde und Einzelpersonen. Bei Bedarf stellt der Bauhof, Mastbergstraße 13, Handschuhe und Müllsäcke (solange der Vorrat reicht) für den Frühjahrsputz zur Verfügung und nimmt die Säcke auch gefüllt wieder entgegen. Bei größeren Mengen wird auch der Abtransport organisiert. Nähere Informationen dazu sind unter Telefon 05121 301 3500 beziehungsweise -3536 oder unter fruehjahrsputz@stadt-hildesheim.de erhältlich.

 

Den Einsatz für die Umwelt würdigt die Stadt mit einer Online-Bildergalerie. Wer Lust hat, schickt einfach ein Foto vom Frühjahrsputz an die Adresse fruehjahrsputz@stadt-hildesheim.de. Die Bilder werden dann im Nachgang auf der städtischen Homepage und auf Facebook veröffentlicht.

Foto: ©Stadt Hildesheim

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterhaltung

Wurst vom Bauernhof